Mittwoch, 6. Mai 2015

Moving to the USA


Hallo Ihr Lieben,
 
dieser Post heute wird für meinen Blog ungewohnt lange und persönlich…ich versuche ja immer „persönliches“ ein wenig rauszuhalten aus meinem Bloggerleben…aber in diesem Fall komme ich wohl nicht um ein paar persönliche Worte herum…
 
In den letzten Monaten oder besser gesagt, in den letzten beiden Jahren hat sich in meinem Leben und auch in mir unheimlich viel verändert…Ich habe festgesellt, dass der Satz „ALLES HAT SEINE ZEIT“ Unmengen an Wahrheit beinhaltet und das es überhaupt gar nicht schlimm ist, dass "alles seine Zeit hat"…ich hab außerdem festgestellt, wie gut es tun kann „loszulassen“, vor allem Menschen oder auch Job´s, die einem nicht gut tun...und wie viel ruhiger man lebt, wenn man aufhört, sich über alle möglichen Dinge das Hirn zu zermartern.  



Ich lerne gerade mehr und mehr „NEIN“ zu sagen…und versuche mir den folgenden Satz zu verinnerlichen. Es ist herrlich festzustellen, dass man sich gar nicht rechtfertigen muss für ein NEIN...


Es ist auch herrlich nach Trennungen von Menschen, die einem über lange Jahre begleitet haben und unglaublich wichtig waren festzustellen, dass man nicht mehr befangen ist…Man ist plötzlich irgendwie frei und ohne böse Gedanken oder ohne etwas NACHZUTRAGEN…Sich nach einer ZEIT des STREITENS und der TRENNUNG und der WUT plötzlich nur noch an tolle Momente zu erinnern und alles schlechte als „da gewesen“ hinzunehmen, ohne über Hintergründe und ein "WARUM" zu grübeln…“IT IS WHAT IT IS“ zu denken und nach vorne zu blicken und sich über das zu freuen, was FUNKTIONIERT und PASST im Leben…NICHTS zurück zu wollen, 
sondern NEUES, ANDERES und TOLLES zu haben…

Gestern musste ich in der Firma einen Steckbrief für unsere Homepage zu meiner Person ausfüllen…Es gab lustige Fragen wie z. B. "DIE oder DAS Nutella"…aber da kam unter anderem die Frage drin vor: WAS IST DER SINN DES LEBENS…da hab ich ehrlich gesagt eine Weile über einer Antwort gebrütet…Ich konnte mich besser mit der Nutella-Frage auseinandersetzen und hab  mich dann für DIE als Antwort entschieden...abgeleitet von DIE Nussnougatcreme, gell...unglaublich wie flach man manchmal ist...lach...

Ja (???), was ist denn eigentlich der Sinn des Lebens?! Über sowas denke ich eigentlich selten nach…ist mir zu abstrakt… 

Ich habe dann aber geschrieben: DEM LEBEN EINEN SINN ZU GEBEN!...krass philosophisch, gell ! Hättet ihr mir gar nicht zugetraut, oder?! Ist auch nicht von mir...hab ich mir ergoogelt…aber diese Antwort ist so simple und so wahr…

Das Leben macht nur dann Sinn, wenn alles passt…oder zumindest ein Großteil im Leben so läuft, dass man ZUFRIEDEN ist…nicht einmal glücklich…man kann einfach nicht immer glücklich sein…und man kann auch nicht andere Menschen für sein GLÜCK verantwortlich machen oder erwarten, dass andere Menschen einen permanent glücklich machen…man muss sich selbst glücklich machen…und manchmal muss man für das eigene Glück Entscheidungen treffen…Ich hab viele Entscheidungen getroffen in den letzten beiden Jahren…berufliche, private, persönliche…ein bunt gemischter Pool…vor allem aber hab ich an mir gearbeitet…

Worauf ich hinaus will... All diese Erlebnisse und Veränderungen, die diese Entscheidungen mit sich brachten in der letzten Zeit, haben dazu geführt, dass ich folgendes Gespräch mit meinem Schatz ganz locker weggesteckt habe…

Es ist der 16.01.2015 und der Held kommt nach Hause. Ich sitze am PC und stelle neue Produkte in meinen Shop ein…

Er begrüßt mich und ich merke direkt, dass etwas nicht stimmt…

Meine Frage also: „Na, ist alles klar bei Dir?“ 

Darauf der Held: „Ja, schon…“ 

Ich: „aber…?!“

Er: „Naja, ich muss mal mit Dir reden“

…DER HELD MUSS MIT MIR REDEN…das ist das erste Mal in zwölf Jahren, dass ich diesen Satz von ihm höre?!...

Ich: „Was ist los? Hast Du eine andere“…

Er: „nein…“  

(und wir lachen beide…)

ICH: „Bist Du Deinen Job los?“ 

ER: „Nein“ 

(und wir lachen wieder beide…)

ICH: „Ok, dann kann es ja so schlimm nicht sein…krank biste ja wohl auch eher nicht, oder?!“ 

ER ganz unverblümt: „Ich hab das Angebot bekommen für  ein paar Jahre das Werk in den USA zu leiten.“ 

Ich bin sprachlos… 
(bin ich selten in meinem Leben und das wird jeder bestätigen, der mich kennt)

ER: „Ich hab denen aber gleich gesagt, dass das nur in Frage kommt, wenn Du Dir das auch vorstellen kannst“ 


Mein erster Gedanke



Mein zweiter Gedanke




Mein dritter Gedanke



Diese coole Mütze war Teil eines mega-coolen und -lustigen Geburtstagsgeschenkes von meiner Kollegin Dani… (naja Kollegin stimmt nicht ganz...ehrlich gesagt, ist sie doch mehr als nur eine Kollegin) …

Noch vor zwei Jahren hätte ich für so eine Entscheidung wochenlang gebraucht…ich hätte die Tage und Nächte grübelnd damit verbracht VORTEILE und NACHTEILE abzuwiegen und mir alle möglichen Horrorszenarien ausgemalt, die eventuell, wenn es ganz dumm läuft, eintreten hätten können…unter Umständen…vielleicht…

Ich hätte Kopf- und Magenschmerzen gehabt und mich wahnsinnig schwer getan mich zwischen JA und NEIN zu entscheiden…oder damit, ein NEIN ausreichend und vor allem VERNÜNFTIG zu begründen…VERNÜNFTIG SEIN hab ich nämlich jahrelang in vielen Bereichen meines Lebens ganz groß geschrieben…ist auch vorbei…ich erwische mich immer öfter dabei einfach Dinge zu tun (Onlineshop zu eröffnen, Jobs zu kündigen, die mir stinken, Aufträge von Kunden abzulehnen, auf die ich keine Lust habe, NEIN zu sagen, Vollpfosten/innen aus meinem Leben zu werfen… usw.)

Am 16.01.2015 habe ich mich einfach so, nach nicht einmal zehn Minuten aus dem Bauch heraus „ja, ok, machen wir“ sagen hören. Dieses „JA“ wurde von mir an vier Bedingungen geknüpft, die ich auch innerhalb dieser nicht mal zehn Minuten für mich erarbeitet hatte und die für den Helden allesamt realistisch und annehmbar erschienen und die Sache war im Grunde entschieden…

Erst dann haben wir mit Familie und Freunden drüber gesprochen. Nach dem ersten Schock waren sich aber auch hier alle einig, dass wir uns diese Chance nicht entgehen lassen können…

Ich musste lachen, als ich den Held zu meinen Eltern sagen hörte: „Ich dachte ja, Isa sagt direkt NEIN und ich muss gar nicht erst über diesen Schritt nachdenken…“  

Meine Eltern waren die ersten mit denen wir gesprochen haben…Ich weiß, dass es den beiden unheimlich schwer gefallen ist davon zu hören…Wir wohnen ja nebeneinander und sind sehr eng miteinander…trotzdem fanden  wir es ganz groß, dass sie uns am Ende des Gespräches (meine Mama trotz gebrochenem Herzen) bestärkt haben darin, diesen Schritt zu gehen…Mein Bruder hat es ganz pragmatisch gesehen: „Cool, dann komm ich da immer günstig Urlaub machen.“ 

Tja und inzwischen ist das Ganze hoch-offiziell…der Vertrag ist unterzeichnet und wir werden Ende des Jahres auswandern. Der Held, Lotte und ich…

Erst einmal auf ein paar Jahre befristet...
(allerdings mit der Option auf Verlängerung). 



Leben werden wir im Bundesstaat N.Y.  in Plattsburgh. Die Kleinstadt liegt im äußersten Nordosten des Bundesstaates, rund 30 Kilometer südlich der Grenze zu Kanada. Der Saranac River, der in den westlich gelegenen Adirondack Montains entspringt, mündet im Stadtzentrum in den Lake Champlain.  

Man hätte es schlimmer treffen können, würde ich sagen...

Noch immer bin ich mit dieser Entscheidung froh und (auf wundersame und für mich nicht übliche Weise) TIEFENENTSPANNT…Wir haben schon alles Mögliche in die Wege geleitet… Ich hab schon alle möglichen Telefonate mit Behörden und Ämtern hinter mir…aber es ist bisher alles recht unkompliziert.

Natürlich werde ich viele Dinge vermissen in der Zeit, in der ich weg bin…meine Mutter…sie am meisten…und meinen Vater und meinen Bruder…und meinen Cousin Markus (der eher sowas wie mein großer Bruder ist)…meine Freunde und mein Team bei der Lebeman GmbH...meine allerliebste Nachbarin Reni...

Gestern gab es kurz so einen Moment, in dem ich dachte „Mist…was mach ich da eigentlich?!“ Ich fahre nach der Arbeit nach Hause und muss an der Autobahnabfahrt Erbes-Büdesheim dem Verkehr die Vorfahrt lassen. Mein Blick fällt auf den Mitfahrerparkplatz gegenüber und ich entdecke meinen Cousin Markus, der dort in seinem Auto telefoniert. Er entdeckt mich, wir lachen uns zu und winken, dann muss ich auch schon weiter fahren…Ich kann das nicht erklären, aber er ist einer meiner engsten Vertrauten und wann immer ich ihn sehe muss ich lächeln und bin irgendwie froh…da gibt es eine unglaubliche Verbundenheit und „Liebe“ zwischen uns…ein richtig starkes Band…Es wird mir unendlich schwer fallen, ihn drei Jahre nicht regelmäßig um mich zu haben…Klar gib es Skype und Whats app und Facebook und E-Mail und Telefon…aber es ist trotzdem etwas anderes, als wenn man sich gegenüber sitzt oder spontan besuchen kann…

Es gibt einige Menschen und auch Dinge (wie z. B. unser Haus), die ich schweren Herzens für diese Zeit hier zurück lasse…
Trotzdem freue ich mich auf das NEUE…neue Erfahrungen, eine andere Sprache am Ende der Zeit sicher zu beherrschen, neue Eindrücke, neue Menschen, andere Landschaften, andere Kultur und Sitte…Burger und Steaks...

Ich hab schon über eine Magenband-OP nachgedacht…
damit ich am Ende der Zeit noch in einen Sitz im Flugzeug passe 
:)))

Ich bin gespannt und freudig gestimmt…Am Ende ist das auch für uns als Paar nach zwölf Jahren Beziehung (inkl. sechs Jahren Ehe) eine tolle neue Herausforderung und Aufgabe…ein anderer Alltag…sicherlich mit Höhen und auch Tiefen und auch mit viel Heimweh…letzten Endes  habe ich aber festgestellt (auf unseren vielen Reisen), dass ich sehr abenteuerlustig bin und das ist definitiv ein krasses Abenteuer!  Mein Grundgedanke ist: Da ist nichts, was wir nicht meistern könnten…

Im Juni fliegen wir (ich zum ersten Mal) nach Plattsburgh…der Held kennt  das alles schon…er war schon ein paar Mal in den USA und hat dort bei Projekten unterstützt oder Urlaubsvertretungen gemacht…

...ich bin sehr gespannt…


Den Shop und den Blog „Shabby Chic & Co.“ wird es weiter geben…glaubt ja nicht, dass ich das alles aufgebe…Maria, meine lieber Mam, wird mich in Sachen „Shop“ unterstützen und den Standort GERMANY managen…und da wir dort auch wieder ein Haus haben werden und es in den USA auch eine „shabby-Szene“ gibt geht es hier garantiert munter weiter…ich wechsele nur mal eben schnell Land und Location.

Für heute lass ich Euch mal in Ruhe...

Habt es fein und genießt die Sonne...

Liebsten Gruß

Isa

Kommentare:

  1. Puhh....dann bin ich aber platt :o)
    Ich freu mich aber für euch und wenn ansonsten alles beim Alten bleibt und nur das Land wechselt kann ich damit leben *g*

    Ein Weilchen biste ja noch da :o)

    Liebe Grüße und Hut ab vor so einer großen Entscheidung!!!!!
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Boah, hört sich an wie im Film. Bloß da zickt immer einer der Partner rum hihi. Find ich toll Eure gemeinsame Entscheidung. Eine Erfahrung die eurer Leben bestimmt bereichern wird. Und zum Glück, gibt es die virtuelle Welt , in der wir uns immer mal wieder zum Plausch treffen können :-) Hoffe doch, dass wir uns nochmal bei Sonja treffen .

    Sei ganz lieb umärmelt
    die Suse

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte Isa, das nenne ich mal spontan. Finde es aber total klasse und freue mich für dich. Wann bietet sich schon so eine Gelegenheit.
    Ich wünsche dir alles Liebe.
    Herzliche Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Isa,
    Ihr seid so mutig ... und ich hoffe tatsächlich sehr, dass Du weiter bloggst und ich vom Sofa aus euer Abenteuer verfolgen kann ...
    Liebe Grüße,
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Oje Isa, was lese ich da? Du bleibst uns hier im Blog aber erhalten, gell? Ich freue mich ja so sehr für dich und diesen grossen Schritt, ich finde das Ganze einfach als eine riesige Bereicherung für euer Leben! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Aber du musst mir einfach versprechen, ab und zu etwas von dir hören zu lassen.
    Du Liebe, drück dich jetzt mal ganz fest und wünsche euch schon jetzt von Herzen alles, alles Gute und viele spannende Erlebnisse. Wer weiss, vielleicht komme ich dich mal besuchen, jetzt hätte ich ja einen guten Grund zu einer USA Reise:-)

    Liebste Grüsse schickt dir
    deine Rosamine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rosamine, mein Schatzel! Du bist herzlichst eingeladen und Willkommen, mich in den USA zu besuchen! :)))

      Löschen
  6. Liebe Isa mein Fan!!!
    Mach es, greife zu, das ist so g....räusper, irre.
    Ich finde es toll, dass Ihr das macht, so eine Chance kommt nie wieder.
    Hach, wenn ich doch nochmal jung wäre.
    Nein, ich spreche aus Erfahrung, habe selbst ein halbes Jahr an der Ostküste gearbeitet. Schau mal auf Deiner Karte, unterhalb von Providence, in Warwick, da habe ich gewohnt. Es war die schönste Zeit in meinem Leben.
    Eigentlich wollte ich noch verlängern, aber da kam mein erster Sohn dazwischen und da dachte ich mir, es wäre wohl besser, mit Baby bei meinem Mann zu wohnen, seufz.
    Dir drücke ich die Daumen für diese aufregende Zeit, genieße sie und ich komme Dich vielleicht mal besuchen, grins.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Isa,
    wie schön, spannend und aufregend was da auf euch zukommt.
    Ihr seid noch jung das wird toll, so was muss man machen, so lange das möglich ist, ich wünsche euch auf jeden Fall viel Glück, es gehört auch viel Mut dazu, ich hätte den nicht, ich würde mich nicht mal mehr trauen Bayern den Rücken zu kehren ;-)).
    Alles Liebe wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Isa!
    Ich bin sprachlos. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Und wenn mir mal die Worte fehlen, ja, dann soll das auch was heißen ;)
    Als erstes muss ich natürlich sagen, dass ich es sehr mutig finde, aber deine Entscheidung absolut nachvollziehen kann. Hätte ich die Wahl, würde ich auch dafür entscheiden. Nutzt es und genießt die Zeit und wie du schon sagst, es gibt ja zum Glück Skype, wahtsapp, fb, und und und. Man verliert also nie wirklich den Kontakt. Zu Familie und den engsten Freunden schon gar nicht.
    Ich wünsche euch ganz ganz ganz viel Glück. Das ihr das toll meistert und ihr euch schnell einlebt.
    Es freut mich ganz besonders, dass du den Blog weiterführst und uns hoffentlich mit dem neuesten amerikanischen Style versorgst und uns viele lässige Ideen rüberschickst ;D
    Ganz liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  9. Boah! Alles hat seine Zeit! Ich freue mich für euch, und werde natürlich weiterhin deinen Blog nach Neuigkeiten abgrasen...
    Das ist Klasse, dass du da einfach ja sagst. Aber mit dem richtigen Mann ist frau überall zuhause. Und umgekehrt...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Isa, dies ist mein zweiter Versuch, einen Kommentar zu schreiben, der erste ist irgendwie verschwunden...
    Also, ich hab´ mir überlegt, ob ich einfach alle Leute die ich mag anlecken und "MEINS" rufen soll.....
    Du wärst ganz sicher auch dabei ;-)
    Wenn ich daran denke, daß du/ihr bald gaaaaaaanz weit weg wohnen werdet, vermisse ich euch jetzt schon.
    Dank der modernen Medien können wir aber ein bisschen "zusammener sein".....zum Glück!
    Ich drück Dich!
    Reni

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Isa,
    ich glaube, ich schreibe hier zum ersten Mal einen Kommi :-)
    Da habt Ihr /Du eine mutige Entscheidung getroffen, aber wenn es in Dir so schnell eine Pro-Entscheidung gab, wird es richtig sein! Du bist wohl einige Jährchen jünger als ich, wenn Ihr das jetzt nicht macht, wann dann? Chancen die am Wege liegen, soll man nicht ungenutzt lassen!
    Als ich das hier gestern las, trug auch ich gerade eine Entscheidung mit mir herum. Nach abendlichem Gespräch mit meinem Mann war auch dazu alles klar, ich wollte ebenfalls sein Okay. Vielleicht hast Du mir noch den letzten Schubs gegeben ;-)
    Alles Gute für Euch und viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen, ich freue mich, Dich über diesen Kommi als Leserin (endlich) kennenzulernen. Danke für die lieben Worte...und es freut mich zu hören, dass Du auch eine Entscheidung getroffen hast und mein Blogbeitrag vielleicht den letzten Schubs gegeben hat...wie schön! :) Ich lass Dir auch liebste Grüße da...Isa

      Löschen
  12. Liebe Isa,
    da gehört echt ne Stange Mut dazu...find ich unglaublich toll.Ich wünsche Euch eine wunderschöne tolle Zeit in der USA.
    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  13. hallo liebe Isabell,
    ich wollte mich gerade für deinen lieben Kommentar bedanken und dann lese ich deine Geschichte, herzlichen Glückwunsch zu dieser sensationellen Chance in deinem Leben!
    Wahnsinn, ich beneide dich!
    Das wird sicherlich eine ganz aufregende tolle Zeit!
    wie passend für dich habe ich auf dem Blog von Jade "white and shabby" so einen schönen Spruch von Mark Twain gelesen:
    "In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die Dinge, die du getan hast. Also löse den Knoten, laufe aus, aus dem sicheren Hafen. Erfasse die Passwinde mit deinen Segeln!
    Erforsche. Träume!!
    Wenn du zu Jade gehst, spielt dort noch so eine traumhafte Musik dazu, ich glaube, das wäre jetzt was für dich!
    http://www.whiteandshabby.com/
    In diesem Sinne! Auf in das neue Leben, ich wünsche dir alles Glück der Welt, herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
  14. ääääh, wow, uiiii, ich hätte ja mindestens einen Monat gebraucht um mich entscheiden zu können.... Gratuliere, eine schöne Zeit und alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Isabell,
    da stolpere ich über so einen tollen Blog und lese so eine wahnsinnige Geschichte als wäre es ein Vorlage für einen Film.
    Auch wenn wir uns nicht kennen, gratuliere ich Dir zu dieser einmaligen Chance. Deine bebilderten Gedanken sind klasse und ich ziehe den Hut vor Deiner schnellen Entscheidung.

    Ich glaube ich hätte damals (als ich noch jung war) nächtelang kein Auge zu getan, Magenschmerzen gehabt und das ganze Pipapo! Heute würde ich sagen: Mach es - so eine Gelegenheit kommt kein zweites Mal.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine schöne Zeit und ganz viel Glück.

    Liebe Grüße

    Monika

    PS: Damit ich nun nichts mehr von den Vorbereitungen und so verpasse, bleib ich gleich mal hier!!

    AntwortenLöschen