Freitag, 29. Januar 2016

Neues von der Haussuche und ein Shoppingtipp

Ihr Lieben,

ich kann Euch sagen...auf der Suche nach einem Haus zu sein, kann ganz schön an den Nerven zerren...jetzt bin ich gar nicht so sicher, ob ich das hier alles schreiben soll...interessiert Euch das überhaupt? grübel, grübel...aber zu meinem Leben gehört das ja gerade dazu und es geht hier ja nicht nur um shabby chic & co., sondern ein bisschen auch um mich (und die USA gehört da ja jetzt grade dazu)...ich schreibe es einfach, und wer es nicht lesen mag, der liest einfach wieder den nächsten Beitrag oder scrollt ein wenig nach unten, da gibt es noch ein paar hübsche Bilder und eine Shopempfehlung...Deal?

Soooo, los geht's, ich entführe Euch nun auf den amerikanischen Wohnungsmarkt! 

Vorgestern hatten wir ja eine weitere Besichtigung. Hier gibt es ein altes Militärgelände (nennt sich "Oval" oder "parc"). Dort stehen alte Offiziershäuser. Eigentlich ganz hübsche Backsteinbauten, die heute als Doppelhäuser vermietet werden. Zwar ohne Garten, aber mit einer parkähnlichen Anlage vor der Haustür...viel Rasen, Bäume, Bänke und Grillmöglichkeiten und auch nicht weit weg vom See und "down town". Ich würde ja gerne einen Link einsetzen, der auf die Fotos der Häuser verweist...bin aber nicht sicher, ob das erlaubt ist, wenn man so "nette" Sachen schreibt, wie ich es gleich tun werde... :))) ...(aber recherchiert doch bei Interesse mal im Internet "Clubroad + Plattsburgh"). 

Im Internet wurde das Haus wirklich schön präsentiert und sah prima aus...Drei Schlafzimmer, jedes mit eigenem kleinen Bad, großer Wohn- und Essbereich, Einbauküche mit allem was man braucht, sogar mit Durchreiche zum Essbereich...alles auf zwei Stockwerke verteilt und der Preis stimmte auch...nachdem dem Helden das Haus am See ja (heul und schnief) zu "old school" war, hatte er alle Hoffnungen in dieses Objekt gesetzt und war siegessicher und voller Vorfreude...ich glaube er hatte einen Kulli dabei, damit er gleich unterschrieben kann... :)))

Leute, sowas hab ich noch nicht gesehen...die Gesichtsfarbe des Helden wechselte sofort nach betreten des Hauses auf grün...so ein HULK grün...bei Geruch und ekligen Sachen ist er immer kurz vorm Erbrechen...Hierzu eine kleine Anekdote aus dem Nähkästchen: 

Ich kam in Deutschland mal vom Friseur heim (war am Anfang unserer Beziehung, also irgendwann vor 12 Jahren)...es regnete und der Held stand (etwas blass um die Nase) im Hof. Ich fragte ihn, ob er den Schlüssel vergessen hatte. Er antwortete "nein"...ich hake völlig verständnislos nach, warum er denn dann hier im Regen rumstehe...er so "ich kann da nicht reingehen" ...ich so "Schatz, du wohnst da, wieso kannst du da nicht reingehen?" Er so "Tosh hat da hingemacht"...Tosh war unser Husky...ein Problemhund aus dem Tierschutz mit tausend Macken...der Hund hatte gute Nerven und wenn er lustig war, hat er es einfach laufen lassen bzw. sich eins rausgedrückt...immer brav auf die Fliesen, sodass man es gut wegmachen konnte (das aber nur am Rande)...diese Macke haben wir ihm dann aber Gott sei Dank aberziehen können und es hörte irgendwann auf! Dies aber nur mal, um zu verdeutlichen, wie schlimm das den Helden mitnimmt...

Aber zurück zum Objekt seiner Begierde (in dem Fall nicht ich, sondern das Haus), dass wir inzwischen betreten hatten...

Es war wunderbar...ein bisschen was von allem...Gestank, Dreck, Schimmel, demolierte Sachen...herrlich! 

Es stank bestialisch nach Hund. Wir haben auch einen Hund und ich schwöre, es hat noch nie so gerochen bei uns...keine Ahnung, wie das überhaupt gehen kann...selbst, als Lotte sich einmal in Kuhfladen gewälzt hat, hat die so nicht gerochen...

Wir haben die Butze durch den Seiteneingang betreten und standen nach drei Stufen direkt in der Küche...mein lieber Mann...wobei...lach...in dem Fall "mein armer Mann"...ich glaub er hat ein bisschen gewürgt als er das sah...

Die Katze schien aus der Spüle zu fressen, das würde jedenfalls die Haufen an Katzenfutter erklären, die sich darin befanden...Nassfutter, dass schon leicht angeschimmelt war und so dunkle Ränder an den Außenwänden der Fleischwürfelchen hatte...der Herd sah aus, als hätte (vor Wochen) einer quer drüber gekotzt...die Arbeitsfläche war in einem erbärmlichen Zustand und voll mit Rissen und Macken an denen sich so kleine Schmutzkrusten gebildet hatten...kann man sich nicht vorstellen...

Während der Held nach Luft rang, erklärte die Maklerin uns ganz frisch, frei und fröhlich, dass die Arbeitsplatte neu bezogen wird...wie auch immer das geht in diesem Fall...sie hat es nicht näher ausgeführt...da musste ich innerlich aber lachen...nachdem der Held gesehen hatte, was da drunter ist, könnten die da einen Bezug aus echtem Gold drüber ziehen...der würde da nichts mehr zu essen haben wollen aus dieser Küche...AAAhahahaaa, da war mir direkt klar, dieses Haus wird nicht unser Haus...

Die Maklerin erklärte direkt zu Beginn, dass wir eine Bewerbung ausfüllen müssen, wenn wir das Haus mieten wollen. Sie sieht diese dann gründlich durch und entscheidet, ob wir Wohnung haben dürfen...da kommt es wieder, mein "AAAhahahaaa"...sehr lustig...die konnte ja wohl froh sein, dass ich mich nicht auf dem Absatz umgedreht hab und fluchtartig diese versüffte Muffbude verlassen hab...von einer Bewerbung war ich bereits nach der Küche soweit weg wie der Mond...

Im Wohnzimmer waren die Fußbodenleisten an manchen Stellen angefressen von dem Viehzeug das für den Gestank verantwortlich war...der Holzboden zerkratzt...an der Decke ein klaffendes Loch im Rigips...ich schaue es mir besorgt an...die Maklerin sieht das und winkt ab...das ist nichts, nur ein alter Wasserschaden...wird alles noch gemacht, ehe wir einziehen...Hmmmm...alles klar...nur ein alter Wasserschaden...nur das, sonst nichts...Kleinigkeit...

Wir gehen die Treppe hoch zu den drei Schlafzimmern...ich entdecke Schimmel im Wandschrank...dann ein Blick ins Bad...PVC-Boden, etwa 30 Jahre alt...da soll der Held nochmal was über das Haus am See sagen...von wegen old school...da gab es aber schon Fliesen...der Hammer war aber nicht der PVC (der sich an den Kanten schon leicht wellte)...neiiiin, die Wände waren nur im Bereich um die Wanne herum, hinterm Waschbecken und ums WC gefliest, der Rest war creme-weiß gestrichen...man sah da...ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll...vielleicht so: Wenn man duscht und der Wasserdampf sammelt sich ganz krass, dann rinnt er von der Decke die Wände runter...da waren so Spuren an den Wänden von Tropfen und vielen kleinen Bächlein, die da runter gelaufen sind über die Jahre....lach, ich dachte zuerst, dass sei eine gemusterte Tapete!!! Ich Deppchen! 

Dieser Geruch machte mich fertig...heftig...die Maklerin schien mit Alice verwandt zu sein...also die Alice aus dem Wunderland...die sah lauter Dinge, die ich nicht sehen konnte...die Vormieter waren auch an allem schuld...die haben da nicht richtig gelüftet...hmmmm...ich hab den Schalter für den Lüfter gedrückt, als sie mit dem Helden ins nächste Zimmer wanderte...das Surren war kaum zu hören...von wegen schlecht gelüftet...das Bad war echt klein...an den Wänden auch andere Macken...abblätternde Farbe...Schimmel...

Dann sah ich im nächsten Bad das Klo der Katze...ALTER...sorry für den Gettoslang...aber ALTER, wie kann man so leben...ein Stück Pappe, darauf eine kleine Hand voll Streu...PI und POO des Tieres ringsherum an den Wänden verteilt...eeekelhaft...ich glaub beim Helden sammelte sich schon Spucke im Mund (kennt ihr das, ist so, wenn man kurz vorm Erbrechen ist) und ich hörte ihn schlucken als er das Katzenklo (in Anführungszeichen) sah.

Die Hunde lebten wohl im Keller...da stand eine Gitterbox und der Geruch war dort am stärksten...überall Wollmäuse aus Fell...naja, eher Wollratten...da hat niemals einer gesaugt oder mal saubergemacht und es roch nach den Hinterlassenschaften der Tiere...(Tierschutz relevant)...die Maklerin schwang wieder ihren imaginären Zauberstab und schilderte uns in den schillerndsten Farben, wie toll das alles sein wird, wenn ihre Handwerker Crew da erstmal durch ist...hmmmm...das Gesicht des Helden war inzwischen dunkelgrün und er war kurz davor Herpes zu kriegen...

Niemals würde er da einziehen...egal, mit was die das alles desinfizieren oder überziehen...diese Bilder kriegt der nie wieder aus dem Kopf...lach...das Gesicht hättet ihr sehen sollen als er versuchte, der Maklerin glaubwürdig zu versichern, dass die Wohnung ja ganz schön ist...

Hier ist ja alles bissl oberflächlicher, da sagt man nicht so frei raus, was man denkt und beleidigt das Eigentum anderer...lach...ich konnte mir aber nicht verkneifen hier und da mal zu sagen, dass die Macken "ugly" aussehen...da hat sie ihr gepudertes Näschen aber ganz schön gerümpft...

Wir sind da dann raus und haben erstmal nach Luft geschnappt...im Auto hat es den Helden dann geschüttelt...er sah mich ernst an...ich so ganz trocken "der Schnitt der Wohnung war schön" ...der Held so "ich kann grad nicht lachen, sorry"  (ich schon...AAAhahahaaa)...

Wir waren beide duschen, weil wir das Gefühl hatten, dass es juckt und den Geruch hatten wir auch noch eine Weile in der Nase...heftig sag ich euch...heftig...wie man so leben kann...richtige Schweine haben da gehaust...

Das hat sich dann jetzt auch erledigt mit den Offiziershäusern im Oval...ich hab noch vorgeschlagen, dass wir uns da ein anderes Haus ansehen können...aber der Held hat nur abgewunken...also, alles wieder auf Anfang...(wobei der Vermieter vom Haus am See und ich noch in Kontakt stehen und ich bringe das Thema immer mal wieder auf den Tisch)...happy wife, happy life, you know...

Hier als kleines Schmankerl der Link zum (Traum-)Haus am See...ich weiß doch, dass euch das brennend interessiert...(https://plattsburgh.craigslist.org/apa/5401906938.html)...

Ich möchte Euch aber auch in Sachen Dekoration nicht vernachlässigen und zeige Euch mein neues traumhaft schönes Fundstück...entdeckt habe ich es im Shop von Anita (Anita Spero Design - Etsy)...eine tolle Frau, mit der mich nun hier und da austausche und die ich zu meinen amerikanischen Freunden zählen darf...


Foto-Quelle: https://www.etsy.com/shop/AnitaSperoDesign


Ich war hin und weg...nun bin ich ja auch noch Sternzeichen Widder...passte also, wie die Faust aufs Auge...ich fand den mega schön, einfach nur traumhaft, amazing, gorgeous...es würde zu lange dauern jetzt alle Adjektive aufzuzählen, die mir dazu einfallen...lange hat mich nichts mehr so begeistert...ok, der Preis war heftig und ich hab kurz überlegt, ob ich eine Niere verkaufen muss, um ihn mir leisten zu können, oder ob es auch so geht...


Foto-Quelle: https://www.etsy.com/shop/AnitaSperoDesign


Und dann kam er bei mir an...ich war selig...öffnete den Karton...und...er war zerbrochen...ich hab echt geweint...ehrlich jetzt...mir sind die Tränen gekullert...der Karton war auch kaputt auf der einen Seite...da ist wohl ordentlich was schief gelaufen beim Transport...er war dick verpackt und mit "fragile" gekennzeichnet.




Aber...ein ganz kleiner Trost...der Kopf ist heil geblieben...




Jetzt muss ich abwarten, bis alles mit dem Versandunternehmen und deren Versicherung geklärt ist...dann versuche ich mal ihn zu kleben...und mit Gips die fehlenden Stücke zu ersetzten...vielleicht kann man ja noch was retten...

Den Shop von Anita möchte ich euch aus Herz legen...sie ist eine wahre Künstlerin und zaubert tolle Sachen...einzigartiges...sie versendet weltweit...

Hier nochmal der Link



So ihr Lieben, das war es für heute...

Mehr dann in der nächsten Woche...ich habe tolle Schätze gefunden, die ich dann zeigen kann und sicher gibt es auch Neues von ED und weiteren Hausbesichtigungen bis dahin! 

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende! 

Lieben Gruß

Isa


Kommentare:

  1. Hi Isa,
    Thank you for sharing. My hope is that it makes the shipping companies aware that Some of the drivers don't care. Many do very much..but some do not. I pack everything so well. Never typically having a problem. This piece was so special and took so much work. So I invested tons of time to packing it. Fragile Fragile Fragile...and still. I can't believe what that box looks like. From now on I am tripling everything..lol. And taking photos as I pack it. I always purchase insurance, which I can't explain enough to people why that is so important. One day maybe I will find another ram. One that I can beautify as much as the the one you should have gotten. My customers are everything to me. I sometimes can't believe they like my work enough to put it in their home. This leaves me in awe. But my heart is broken over that beautiful ram. I've sent out a 5 foot carved statue and it made it. Why not the ram? The driver could have at least said "You may want to look at this before I go". Give the customer that respect. You are such a neat person. I am so glad we met. I hope this does not scare you from buying from me again? My promise to you is t make things right. But it still does not bring that beautiful piece back. Hugs to you. Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anita, don't worry...i know that was not your fault. The ram was packed so well with all that paper around it. I wrote that in my German text, that the shipping company didn't take good care of it. The conversation with you was pretty good and I felt and know that you take the best care of your customers. I love your shop so much and I will buy a lot of things from you in the future...you will see! :)))

      Love and hugs
      Isabell

      Löschen
  2. Pfui Teufel, Hut ab, dass ihr nicht schon nach dem 1. Raum den Hut geschmissen habt. Echt ekelig sowas. Ich riech den Gestank förmlich bis nach Österreich! Dein armer Held!
    Du ich geb dir einen Tipp. Immer wenn dein Held tief und fest schläft, sprich mit sanfter Stimme in sein Ohr: wir kaufen das tolle alte Haus, da ist alles rein und fein! Wiederhole das tagtäglich etwa 10 Minuten ggf. auch ein Jahr lang. Ich sag dir, es wirkt!.
    Dein Widder ist echt schön, den wirst du mit Sicherheit wieder flicken können.
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich teste das mal aus mit der Flüstererei...wieso bin ich da nicht selbst drauf gekommen...danke Kunilein! <3

      Löschen
  3. Hallo Isabell :)
    Ich finde es ganz spannend etwas aus deinem Leben in der USA zu hören. Die Haussuche hört sich ja nicht gerade leicht an. Was Du hier beschreibst ist mehr als schrecklich, da geht es mir wie Kuni, den Gestank rieche ich förmlich!
    Aber ich bin mir sicher das ihr noch euer Traumhaus findet werden. :)
    <3

    AntwortenLöschen
  4. Oh liebe Isa da habt ihr aber lange durchgehalten:)))) Ich hätte schon bei der Küche auf den Hacken kehrt gemacht glaub mir...Ich habe ja auch schon viel gesehen im Leben aber deine Geschichte klingt echt Horror....Das gute ist ihr habt es überstanden und tragt hoffentlich keine Schäden davon...lach
    Ich kann leider den Link vom Haus am See nicht öffnen....
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annett,

      Schön von dir zu lesen, ich habe den Link zum Haus noch einmal neu eingefügt...jetzt müsste es passen!

      Lieben Gruß
      Isa

      Löschen
  5. Oh liebe Isa,
    schlechte Gerüche prägen sich so ins Gedächtnis ein, da wundert es mich, dass ihr dennoch alles angeschaut habt. Den Link zum Haus konnte ich öffnen. Von außen schaut das Haus ja hübsch aus, aber im Inneren... naja.
    Ist euer momentanes Haus, dass durch Ed ja "verschönert" wurde, nicht gut zum weiteren Wohnen oder warum zieht ihr aus? War das nur übergangsweise gedacht? Das was du da bisher an Bildern gezeigt hast, ist total hübsch eigentlich.
    Ich bin gespannt auf weitere Geschichtchen aus den USA :)
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jessica,

      Leider verschönert ED die Wohnung nicht, sondern macht es nur schlimmer...neulich hat er den ganzen Schrank im Bad zerkratzt, als er ein Gitter anbringen wollte...wir bleiben auf keinen Fall in dieser Wohnung wohnen...wir haben vor sieben Wochen eine Mängelliste mit knapp zwanzig Punkten übergeben...es ist bis heute nicht ein einziger ordentlich abgearbeitet worden...einige davon sind gar nicht abgearbeitet...wir zahlen hier echt einen ganz schönen Batzen Miete jeden Monat und da erwarte ich, dass alles funktioniert und nutzbar ist...zudem ist die Nachbarin über uns schrecklich...sowohl unordentlich als auch nervig...wenn der Hund mal bellt, was sie wirklich nicht oft oder lange tut, ruft sie direkt beim Vermieter an und kotzt sich über uns aus...dabei hätten wir mehr als nur einen Grund, uns auch über sie zu beschweren...zudem fehlt uns hier ein Garten für Lotte und auch für uns...das Haus am See finde ich von außen auch schicker als von innen...aber man kriegt da für einen guten Preis viel geboten. Eigener Beach, zu dem Lotte auch mit kann, am städtischen Strand sind Hunde verboten, eigener Wald, das heißt hier nicht auf betonierten Wegen gassi gehen, sondern durch den Wald schlendern mit dem Hund...riesiger Garten, keine direkten Nachbarn, Nutzgarten...gesunde Lebensmittel kosten hier echt nicht wenig...da wäre es toll selbst Salat und Tomaten anbauen zu können...nicht weit zur Stadt, aber keinen Bahnhof hinterm Haus, so wie jetzt gerade, Holzofen und kostenfreies Holz...das ist eine ganz ändere Wärme, wenn man mit Holz heizt...hatten wir in Deutschland auch und ich vermisse es hier...Mitbenutzung des Bootes des Vermieters...Platz, Ruhe, Natur...da stören mich die gemusterten Tapeten recht wenig...ist aber Geschmacksache...der Held findet es ja auch schrecklich...aber ich sehe einfach, wie toll man alles drum herum nutzen kann...gerade im Sommer...du hast den Fluss, den See und den Wald...besser geht es gar nicht, wenn man Natur so liebt,,wie ich es tue...und auch für Lotte wäre es toll, weil wir aus der Stadt raus wären...weitere Berixhte folgen sicher in Kürze! Fühl dich lieb gedrückt...isa

      Löschen
    2. Danke für die ausführliche Antwort. Ja da kann ich verstehen, dass ein Umzug notwendig ist. Und wie ich das verstehen kann. Auf bald. LG

      Löschen
  6. I hope the house hunting goes better. It sounds like a nightmare, and I would of been sick too, due to weak stomach. That is so sad about that gorgeous sheep or ram. I noticed that boxes can be really tossed around depending on the company, even here. Have a wonderful weekend. xoxo Su

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Isa,
    oh, das klingt aber schlimm! Da wäre ich gleich nach dem ersten Raum wieder hinaus zum Haus. Von außen sieht das Haus richtig schick aus. Ich hoffe, dass ihr noch etwas Passendes für euch findet.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend,
    ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Oh jeh, das ist ja eigentlich traurig, das ein Haus so verwarlost wird.
    Aber du hast es so lustig beschrieben, ich musste immerfort lachen.
    Ich hab aber leider in der Richtung auch schon einiges hinter mir.
    Und wünsch euch deshalb, dass ihr bald euer Zraumhaus findet.
    Und dem schönen Widder drück ich auch die Daumen.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Isa,
    erstmal möchte ich Dir sagen Hut ab, mit dem Neustart in Amerika. Meins wäre es wirklich nicht.
    Ich glaube ich habe es schon mal erwähnt, ich liebe Deutschland. Italien wäre jetzt noch so eine
    Möglichkeit zu leben. Ich finde auch die Häuser und den Stil aus der USA muss man mögen. Ich selbst war erst einmal in Amerika. Es war schon schön und es hat mit auch gefallen, aber dort leben das könnte
    ich mir jetzt nicht vorstellen.
    Du hast ja von dem schmutzigen stinkendem Haus geschrieben, das gibt es bei uns mit Sicherheit auch.
    Ich hätte sofort das Haus verlassen. Die können froh sein, wenn da jemand einzieht so sehe ich das.
    Sollst Du auf Deine Kosten das Haus renovieren ? Das geht doch nicht. Ich kenne jetzt den Standard nicht in der USA, aber wohlfühlen sollte man sich auf jeden Fall. Mir würde es so gehen wie Deinen Mann, alleine die Vorstellung.
    Dein Widder ist wirklich ein Prachtstück ich hätte mich auch gleich in ihn verliebt. Und es ist wirklich zum heulen, wenn so etwas kaputt geht. Ich hätte auch geheult wie ein Schloßhund. Das er nicht günstig war glaube ich Dir sofort, habe mir den Shop angeschaut Hammer,Hammer Sachen. Und auch die Preise. Aber das sind wirkliche Einzelstücke.
    Das mit dem Transportschaden kenne ich zu gut. Ich habe auch einen Shop und habe immer Kleinmöbel versendet, so Chippendale Sachen mit langen schlanken Füßen. Und was soll ich sagen es kam immer wieder
    vor das die Füße abgebrochen waren durch den Transport. Obwohl super gut verpackt. Ich hatte nur Ärger damit. So jetzt verkaufe ich zum Größten Teil alte Fensterläden. Die überleben den Transport. Und die Kleinmöbel habe ich aus dem Programm genommen. Und die wenigsten Leute kommen und holen die Sachen ab.
    Weil man auch viel zu weit auseinander wohnt. Und wenn man einen sicheren Transport möchte dann nur mit Spedition doch das wollen die meisten nicht zahlen, weil es zu teuer ist.
    So genug geplappert.
    Ich hoffe für Dich Du bekommst Dein Geld von der Versicherung für Deinen schönen Widder zurück.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende lieben Gruß über den großen Teich Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Isa, danke für diesen tolle Bericht. Ich musste wirklich schmunzeln, obwohl es ja eigentlich dramatisch ist: die armen Tiere!!!
    Das Haus am See ist ja der Knaller! Wenn man das innen neu streicht und herrichtet, kann es ein kleines Paradies werden. Ich bin gespannt wie es weitergeht bei euch!

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Isa,
    oh je oh je, das klingt ja wirklich übel, die armen Tiere dort.
    Das Haus am See finde ich zwar auch etwas altbacken, aber sicher würde sich mit viel weisser Farbe drinnen einiges machen lassen.
    Die Lage ist auf jeden Fall genial
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Que bonito ese reno !! Gracias por mostrarlo amiga querida

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Isa, hab mich gerade durch Deine letzten Posts gelesen - und mich köstlich amüsiert. Ich kann verstehen, dass Du aus der jetzigen Wohnung raus willst. Und so, wie Du das Haus am See beschreibst, wär ich da sofort eingezogen - trotz der Tapeten und rosa Kacheln... Bleib hartnäckig!!! Und halt die Ohren steif! Liebe Grüße aus der Heimat, Ina

    AntwortenLöschen