Freitag, 5. Februar 2016

Little Lotti is ready to move...


Ihr Lieben,

wie versprochen nun am Ende der Woche den Abschlussbericht zum Thema Haussuche und danach werden die Blogbeiträge wieder kürzer und bildlastiger...versprochen und Indianer-Ehrenwort!!! 

Bevor es mit der Berichterstattung aber losgeht: 

Ein dickes Dankeschön an Euch alle, meine lieben Leser! Ich war platt und gerührt davon, wie viele persönliche Emails und Kommentare mich erreichten zu dem Thema des letzten Beitrages...wirklich meinen allerliebsten und dicksten Dank! Ihr habt mir mit euren Erfahrungen und Berichten so einige Denkanstöße und Entscheidungshilfen geliefert. 

Daher stehen die Zeichen auf den Fotos zum heutigen Beitrag auf Umzug...und so einige Sachen sind schon in Kisten und Koffer gewandert am heutigen Tage...aber eins nach dem anderen...



In der Zwischenzeit erfolgten noch zwei weitere Hausbesichtigungen...eine davon war nicht weit von derjenigen entfernt, bei der der Held aussah wie Hulk...es roch wieder; Zwar nicht nach Hund, aber irgendwie modrig und es waren einige Dinge wirklich sehr schmutzig und im Argen...und auch der Pool im Garten konnte darüber nicht hinweg trösten...Einzelheiten erspare ich uns...

Das andere war eine Wohnung...wieder im Oval, dem alten Militärgelände...ich war da alleine und ohne den Helden, weil er nicht zeitig aus der Firma konnte an diesem Abend... Ich hatte den Vermieter wegen einer sau-teuren aber mega tollen Wohnung im Internet angeschrieben...Ihr seht, es blieb nichts unversucht eine geeignete Wohnung zu finden (sogar das Budget haben wir hochgestuft)...diese Wohnung war aber schon weg und außerdem war es dort auch nicht erlaubt Hunde zu haben. Der Vermieter schrieb aber, dass er eine Alternative habe...

Da stand ich also in der Alternative...Sie hatte tolle Pinienholz-Kassettentüren im México Stil, einen grauen Steinboden, war frisch und ordentlich renoviert und schön geschnitten...offenes Wohnkonzept...Loftcharakter...verhältnismäßig günstiger Mietpreis...



Eigentlich alles prima und wenn man sich in Kellerlöchern wohlfühlt ist sie genau das Richtige...man hatte weder in der Küche noch im Bad ein Fenster...in den anderen Räumen nur sehr kleine Scheiben, die wenig Licht einließen...den angepriesenen VIEW auf den See, sah man nur vom Garten aus und auch nur im Winter, wenn die Bäume nicht grün sind...vor dem Fenster Betonwände, die die Treppe in den Garten einfassen...Bahngleise  und ein Fahrrad-und Wanderweg  direkt hinter dem niedrig eingezäunten und winzigen Garten...da macht es Spaß dort zu sitzen und von allen Bikern und Wanderern und den Mietern in den Stockwerken darüber begafft zu werden, während der Zug dann auch noch vorbeisaust.

Der Vermieter war ein Künstler...überall hingen seine Bilder und er berichtete ausführlich über seine Intensionen bei der Erschaffung...er hat sie nicht gemalt, sie wurden erschaffen! Hmmmm! Da guckt ihr, gell?! ...Er schwebte auch mehr als er lief und seine Hände waren, wie die eines Dirigenten ständig am Schwingen und in Bewegung beim Reden...das irritierte mich ein wenig und ich bemerkte, dass ich kurz davor war den Typen nachzuäffen, wenn ich selbst sprach...kennt ihr das? Wenn jemand so übertrieben tut und so oberkrass alles betont und die Worte so dehnt...da könnte ich kotzen...

Er erklärte mir, dass die Wohnung mit Hund optimal sei...im Keller könnte uns ja niemand hören durch die dicken Decken und wir würden dann auch sicher keinen stören...also mal ehrlich...geht es noch? Nur weil ich einen Hund habe, muss mich noch lange keiner im Keller einquartieren...und nur weil ich einen Hund habe, störe ich auch keine anderen Menschen...jedenfalls nicht dauerhaft und rund um die Uhr...wir lassen sie nicht vor der Tür ihre Geschäfte verrichten und jeder Haufen den sie beim Spaziergang hinterlässt, kommt in eine Tüte und wird dann ordnungsgemäß entsorgt...sie ist kein dauerkleffendes Monster, dass Leute anfällt, immer angeleint und sie stinkt auch nicht, weil wir sie pflegen. An manchen Tagen kommt sie sogar adrett gekleidet daher...lach...aber das wisst ihr ja...



Ich war irgendwie schockiert, weil er das immer wieder so betonte und so tat als hätte man mit Hund ja sonst nicht viele Optionen...und als müsse ich ihm jetzt auf den Knien Dankbarkeit zollen, weil er, der große und erhabene (leider auch bescheuerte) Künstler und Vermieter mir (dem Assi mit dem Hund) ein Angebot macht...

Was soll ich sagen?! Ich bin ja auch wer, gell?! Das kam somit NICHT in FRAGE! Alleine schon wegen Typ...keinen Cent zahle ich dem! 




Ich habe jetzt auch keinerlei Lust mehr mir weitere Wohnungen anzuschauen und dem Held reicht es auch...das bedeutet...TROMMELWIRBEL...wir nehmen das tiny Haus...

Gestern haben wir den Mietvertrag unterzeichnet...

Wir saßen (bei selbstgebrautem Bier des Vermieters) gestern zwei Stunden in heiterer Runde zusammen! Bei den Vermietern handelt es sich um ein lebensfrohes und heiteres Renterpaar. Er ist einer von der ganz trockenen Sorte und wir haben total viel mit ihm gelacht...die Vermieter wohnen direkt neben an. 

Sie hat schon Leckerchen besorgt für "Little Lotti" (so nennt sie Lotte) und die beiden freuen sich auf uns als Mieter...eigentlich wollten sie ursprünglich keine Haustiere im Mietobjekt, fanden aber meine E-Mail mit der Anfrage so nett, dass sie uns letzten Samstag mit Hund zur Besichtigung einluden...Sie haben sich dann anders entschieden, nachdem sie uns und Lotte getroffen haben und dafür danke ich ihnen sehr...sie hat sogar deutsche Kommandos im Internet recherchiert, damit Lotte sie versteht...sie konnte "Sitz" und "Platz" auf deutsch gestern...wie goldig ist das denn bitte?! 

Besonders goldig fand ich auch eine Geste der beiden nach der Unterzeichnung des Vertrages...sie  gaben sich die Hände, lachten und sagten "Congratulations to us"...fand ich total witzig und süß, dass sie sich selbst so freuen und sich gegenseitig zu den tollen neuen Mietern gratulieren...ebenso wie wir auf der Suche nach einem Haus, haben sie auf der Suche nach einem Mieter so einiges erlebt...ein Happy End für alle Beteiligten...



Wir haben das Haus ab dem 01.03. gemietet. Das heißt, wir haben nun einen Monat lang doppelte Mietbelastung...die Spendenkontonummer nenne ich gleich...Kennwort ist "Mietkostenbeihilfe"...kleiner Scherz...aber die Doppelbelastung ist uns lieber als die Option auf das Haus zu verlieren...

Leider konnte uns Prinz X, unser derzeitiger Vermieter (ich möchte hier keine Namen nennen) dann doch nicht (wie zuerst zugesagt) Ende Februar aus dem Vertrag entlassen...das hätte ihn in finanzielle Schwierigkeiten durch eventuellen Leerstand gebracht (falls er die Wohnung nicht direkt wieder vermietet bekommt)...

Da kommt es wieder mein Lachen...Aaahahahahahahaaaaaa...so hat er das geschrieben...ernsthaft...einen Tag später fuhr er dann mit einem seiner (drei) schicken Autos, in diesem Fall einer schwarzen Limousine an unserem Haus vorbei...er war bestimmt zu der Burg unterwegs, die seine große Immobilienfirma die Woche für 12.000 Dollar an reiche Kanadier vermietet...ich hoffe von Herzen der Termin war erfolgreich für ihn. Nicht, dass er wegen uns sonst Hunger erleiden muss...klarer Fall ist ja, wenn er das nahtlos weiter vermietet, wird er nichts in der Wohnung machen und den nächsten Mieter auch mit all den Mängeln alleine lassen..ich bin froh, dass wir nun bald hier raus kommen...

Der Monat mit zwei Wohnungen gibt uns aber auch die Möglichkeit ohne Stress umzuziehen...ich kann nach und nach alles packen und rüberfahren und einrichten und es muss nicht alles an einem Tag passieren...

So...Ende gut, alles gut...oder wie war das?! 

Noch ein Wort zu unserem Hund...unglaublich wie sensibel diese Tiere so sind. Als wir damals vor dem Umzug in die USA die Koffer und Kisten packen und abreisten, musste Lotte ja noch drei Wochen in Deutschland bei meinen Eltern warten...erst als wir vom Hotel in die Wohnung ziehen konnten, brachte mein Bruderherz sie zu uns in die USA...es war ihr erster Flug, der dann gleich neun Stunden dauerte...Lotte assoziiert seither Koffer anscheinend mit "Mama und Papa hauen ohne mich ab, ich muss wochenlang bei Oma bleiben und dann in eine Kiste und ins Flugzeug" 



Ich hab heute direkt angefangen zu packen...Kisten und Koffer standen in der Wohnung...Lotte saß direkt im Koffer drin...ich musste so lachen und war andererseits auch geschockt, wie krass sie das assoziiert und wie dringlich und fest sie bei uns sein und mit will, wo auch immer wir hingehen...ist das nicht unglaublich, wie clever, sensibel und  treu Tiere sind?! So sind die Fotos zum heutigen Beitrag und die Überschrift entstanden...Little Lotti ist bereit umzuziehen...

Euch ein tolles Wochenende...

Lieben Gruß

Isa

Kommentare:

  1. Gratuliere! Ich hoffe, nun wird alles gut
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isa,
    na da gratuliere ich ganz herzlich zum neuen Mietobjekt! Schön das jetzt alles so passt und sicher wird die Zeit bis zum Umzug schnell umgehen. Ja, das ist natürlich ärgerlich, dass ihr einen Monat eine Doppelbelastung habt, aber dafür fühlt ihr euch sicher in dem neuen Haus total wohl. Irgendeinen Haken gibt es doch immer.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Isa,
    ich freue mich jetzt für Euch mit. Die Doppelbelastung werdet Ihr wuppen und bestimmt irgndwann zwischendurch sagen, gut das wir mehr Zeit hatten.
    Ich kann absolut gar nicht verstehen, das es Vermieter gibt, die Tiere nicht im Hause haben wollen. Es gibt doch eigentlich keine besseren Mitmieter, smile!!
    Meine Katzen sitzen auch immer als erstes in den Koffern (bei us sind es aber nur Urlaube) wenn wir packen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhhh wie schön ein happy End und ihr sitzt auf gepackten Koffern oder in leeren Koffern, Lotti wie süß im Koffer, tolle Fotos. Ich freu mich so für euch, Glückwunsch zum Tiny-House, sicher war das die beste Entscheidung ever...
    Ich bin soooooo gespannt auf das Haus von außen und von innen und ihr werdet ein Schmucksstück draus machen. Es ist ja schlimm was euch auf den Wohnungs-/Hausbesuchen so alles widerfahren ist, gut dass wir nicht suchen müssen, ich glaube mit 7 Katzen, können wir eh nur was kaufen, ein Mietobjekt wäre sicher aussichtslos aber völlig :-))).
    Habt es schön und viel Spaß beim Packen und beim Umzug, wann gehts los???
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  5. ja, Isabell, Hunde kriegen ALLES mit - sie merken sich auch alles. Da könnte ich auch Geschichten erzählen......

    Ich freue mich riesig für Euch, wie schön sich alles fügt. Paß mal auf, irgendwann kommt Ihr doch nicht mehr zurück, weil Ihr Euch mit den Vermietern so gut versteht und Euer tinyhouse so sehr liebt. Das freut mich von Herzen, dass Ihr nun ein Haus zum glücklich sein gefunden habt.
    Ich hoffe, es folgen noch ganz viele wunderschöne Geschichten - ganz liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Isa,
    es freut mich sehr, dass das tiny home doch das passende Objekt für euch war. :-) Ich bin schon gespannt wie so etwas aussieht.
    Unsere Katzen werden auch immer total "komisch" sobald ein Koffer oder eine Reisetasche gepackt werden. Da wird hier mal Blödsinn gemacht und dort und sie schleichen die ganze Zeit um die Beine. So nach dem Motto : he, hallo. Müssen wir wieder alleine sein und nur der Dosenöffner kommt vorbei? Auch normal dann mitten in der Kleidung zu liegen. Sie wollen nicht alleine bleiben und zeigen das deutlich. Mit Katzen verreisen ist halt etwas schwierig ;-)
    Nun aber fertig. Ich bin, wie schon gesagt, gespannt auf euer Häuschen.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  7. Ayyyy que perro más encantador !! A mi me gustan mucho las mascotas !! Espero que tenga un bendecido domingo
    Cariños

    AntwortenLöschen
  8. Ich freu mich so für euch und kann es kaum erwarten endlich mal einige Bilder zu sehen. Gratuliere!!!!
    Ich mag das auch üüüüberhaupt nicht, wenn Menschen so übertrieben sind und wie wild gestikulieren. Das stresst mich nahezu.
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  9. Wusst ichs doch! Wenn man ein Haus betritt und irgendwie so aus dem Häuschen ist sollte man nicht lange facheln und das habt ihr ja auch nicht und der Hund hat anscheinend auch die Schnauze voll und freut sich auf den Umzug. Aber was wird jetzt aus E.D.? Ich finde Du solltest Deine neue Adresse für ihn hinterlassen...
    Liebe Grüße und frohes Packen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Isa,
    das hört sich nach der richtigen Entscheidung.....
    Das freut mich für dich.......
    Unsere Lola würde sich auch sofort in den Koffer setzen, sie könnte ja was verpassen
    und wir sie vergessen.......was nie passieren würde....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Isa,
    Glückwunsch zum neuen Haus und den so netten Vermietern.
    Ich hoffe, Ihr fühlt Euch dort wohl.
    Und Lotte ist ja niedlich dort im Koffer, vergiss sie bloß nicht, die Arme.
    Deinem alten Vermieter kannst Du ja dann unsere Geldspenden geben, vielleicht ist er wirklich so bedürftig, der Arme.
    Dir einen Happy Sunday und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. gratuliere ganz herzlich zum unterschriebenen Vertrag.
    Einen tollen Start in der neuen Bleibe.
    Liebs Grüessli
    Katja

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Isa, ich bin schon so gespannt wie es weitergeht. Und du musst wissen, das ich dir dabei ganz fest die Daumen drücke, das sich alles zum Guten entwickelt und alles so wächst, wie du es dir wünschst und vorstellst! Hab habe mich bei dir unters Lesevölkchen gemischt, bei Instagram hat man schnell etwas verpasst. Ich freue mich, dich hier gefunden zu haben ... oder war es umgekehrt ... DANKE für alles, dein Meisje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe!

      Ich freue mich ganz arg, Dich nun als Leserin hier zu haben! Herzlich Willkommen! Wirklich schön, dass Du hier bist!

      Liebsten Gruß
      Isa

      Löschen
  14. Liebe Isa,
    ha ha, ich wusste es und hoffte es :-) Die Vermieter sind ja wohl alleine schon ein Volltreffer. Und Eure Doppelmiete für März könnt Ihr vielleicht als Spende absetzen, weil der arme bisherige Vermieter doch so bedürftig ist? ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  15. Uui, das ist ja schön und ich bin gespannt, wie's weitergeht.
    Wie du dich einrichtest, wie ihr mit der Umstellung klar kommt
    und wie Lotti das erlebt.
    Schreib ich das wirklich? Ich mag doch gar keine Hunde.
    Aber Lotti wächst mir langsam ans Herz.
    Alles Gute, Jana
    (Ach die Schickse vom neuesten Post vergessen wir lieber kommentarlos ;)

    AntwortenLöschen