Dienstag, 17. Mai 2016

Vom Gartenbeet und einer niedlichen Allee...

Hallo Ihr Lieben, 

da bin ich wieder mit neuen Berichten aus den USA...ums tiny Lake-Haus hat sich wieder ein bissl was getan...zum Teil von der Hand des Helden und meiner Wenigkeit erschaffen, zum Teil von Mutter Natur bewirkt...

Ich habe ja beschlossen einen kleinen Garten anzulegen und ein kleines Beet zu bestellen...ich hoffe ich kann auch was ernten, denn mit all den Kanninchen und Rehen hier wird das sicher eine Herausforderung...aber Versuch macht kluch, nicht wahr?

Mit dieser schnuckeligen Umrandung versuche ich das Beet und meine Pflanzen vor den Angreifern zu verteidigen! Mal sehen, ob es was bringt. Es sollte zumindest die Kanninchen fernhalten. Die Nachbarn haben schon aufgeben und kaufen wieder im Supermarkt ein...aber ich bin optimistisch...

Der Held hat heftig geflucht...Als ich ihn (mit meinen langen Wimpern klimpernd) um Hilfe bei der Gartenbeetumrandung gebeten habe, hatte er die kleinen weissen Gitter(chen) noch nicht gesehen uuund er dachte so, er muss nur die vier Bretter schneiden und verschrauben...denkste...hihihi...und das er das nach knapp dreizehn Jahren immer noch nicht weiss ist ja auch komisch, oder?! Ich meine, dass einfach einfach nicht drin ist bei mir! ...naja...

Er war echt genervt als ich mit den 15 kleinen weissen Teilen ankam (klingt netter als "Kack-SchnickSchnack-Drecksdinger(chen)" wie der Held sie liebevoll nannte)..klingt wenig, gell...aber jedes der 15 Teile hat vier mal Bohren verursacht, damit man es einstecken konnte! Ich finde aber das es toll aussieht...Passt zum Outdoor-Trockner aus dem letzten Post und zum tiny Lake-Haus insgesamt...




Morgen, wenn das Wetter so bleibt, werde ich dann noch den Grasrand abstechen und dann langsam mit dem pflanzen starten...Es soll Tomaten geben und Karotten und ein paar Kartoffeln und Basilikum, Schnittlauch, Salat und div. andere Leckerlichkeiten... 




Heute habe ich schon einmal meine (Bio-)Blumenerde verteilt...





Langsam wird es um uns herum richtig sommerlich...der Rasen ist saftig und hat tolle Farbe bekommen und auch die schnuckelige und niedliche kleine Allee, die zu unserem kleinen Haus geleitet steht nicht mehr so kahl und grau da...(ich schreibe mit englischer Tastatur und habe kein anderes Wort fuer "fuehrt" gefunden, sorry..."geleitet" klingt etwas abgehoben und altbacken...aber was soll's) 





Heute schien die Sonne nach einem grauen Pfingstwochenende und einem grauen und kalten Montag (wir haben hier kein Pfingsten und ich hatte auch nicht frei am Montag...(Arme vor der Brust verschrenkt und Kopf gesenkt stehe ich da, wenn ich daran denke)...aber grau war es auch, eben wie in Deutschland bei Euch...immerhin eine Gemeinsamkeit...

Um so mehr haben Lotte und ich heute die Sonnenstrahlen genossen und wir waren im Garten und haben Ball gespielt...sie liebt die neue Umgebung hier und den Garten und ich freue mich echt das zu sehen!







An so sonnigen Tagen gehen wir abends immer den Sonnenuntergang schauen und machen viiiele, viele Fotos...




Der Held fragt dann immer liebevoll, ob ich wieder Daten-Abfall produzieren gehe...Er versteht nicht, warum ich das dauernd fotografiere...sieht doch immer gleich aus...TUT ES EBEN NICHT...Banause und anti-Romantiker, ey! Ich sag nur Tankstellenmuffin!

Manchmal geht er aber auch mit und wir chillen gemeinsam noch eine Runde mit Blick auf das Wasser...






Lotte nutzt die Zeit und geht meist noch eine Runde schwimmen...




 Im Haus selbst haben sich nur Kleinigkeiten getan...so ist zum Beispiel diese wunderbare Dame eingezogen...Ich finde ihre Ausstrahlung ganz besonders und freue mich, dieses Bild beim Lieblings-Antik-Laden gefunden zu haben...


 Mehr aus dem Haus gibt es in den folgenden Post's...ich bin an ein paar kleinen Projekten dran...aber leider noch nicht fertig...

Habt es fein und geniesst die kurze Woche!

Herzlichen-Wolken-Gruss


Isa





Kommentare:

  1. Hihi.....ihn seh dich schon mit Flinte im Beet hocken und auf die Viecher warten *g*
    Das Beet ist aber süss geworden und das werden auch die Hasen und Rehe sehen! So nach dem Motto..... endlich kümmert sich einer um uns und legt einen Garten an :-)

    Meine Liebe.... ich wünsch dir Gemüse im Überfluss und ab und zu einen Hasenbraten dazu!!
    Drücker über Teich
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Huhuhuhu das Beet ist ja mega toll .)))) Ich drücke Dir ganz feste die Daumen das die Hasen es nicht als Laufstall nutzen gg Aber deinen Helden loben muss ...... lieben Gruß hat er wirklich klasse gemacht. Später wenn er alt ist wird erzählen, das er im Amiland sogar ein Beet gebaut hat gg Die süsse Dame mit der wirklich tollen Ausstrahlung besonders ist und auf deine neuen Projekte sehr gespannt bin. Ich finde deinen "Datenmüll" wunderbar und freue mich immer über die schönen Bilder, also bitte weiter so !!!!Herzlichen Gruß zurück und lass es Dir weiter so gut gehen .))))))

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Isa,
    winkewinke zu dir rüber übern Teich, wunderschön schaut das Beet mit dem tollen Geschnörksel rundherum aus und ich liebe deine Sonnenuntergänge es ist ein Traum und es schaut immer anders aus, keine Ahnung haben die die Männer, meiner sagt auch immer die Katzen hast du doch schon tausend mal fotografiert nun lass es doch endlich, MÄNNER die verstehen das ned...
    Toll die einzigartige Natur um euer Haus drumherum was für ein Glück dass ihr euch für dieses Haus entschieden habt und die vintage Dame gefällt mir auch sehr gut.
    Hab es schön und ich drück dich ganz fest liebe Isa
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Hm, ich denke, da muss Dein Held wohl noch mal ran - vermutlich wird die Beetumrandung tatsächlich eher als "Tischschmuck" von Deinen wilden Mitbewohnern gesehen - oder Du musst Dich auf Gemüse beschränken, was von ihnen verschmäht wird. Verschmäht ist auch ein herrlich altbackenes Wort - ich liebe übrigens altbackene Wörter!
    Zur Not muss er in die Ecken noch lange Kanthölzer setzen - Hasendraht dazwischen ziehen. Dann denke ich, klappt es mit der Gärtnerei. Grüß ihn von mir und sage ihm, es gibt auch in Deutschland Helden, die von ihren Weibern mächtig "gequält" werden - Jacqui

    AntwortenLöschen
  5. Die Beetumrandung sieht wirklich toll aus, da hat sich der Einsatz wirklich gelohnt. Sieht echt nach einer Menge Arbeit aus!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Schön isser geworden, dein GArten und die Begrenzung ist zauberhaft, egal was dein Männe sagt :P
    Das Bild ist toll! Sie hat so ein leichtes Lächeln auf den Lippen. Sehr sympathisch :D
    Liebe Grüße und gute Jagd, grins
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke, dein Held liebt dich...... Und hat Nerven 😃
    Sieht sehr hübsch aus! Ich hoffe, es gibt da keine Schnecken....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Libste Isa,
    ich kann mir das Augen verdrehen und durchschnaufen so gut vorstellen. Aber wie du schon geschrieben hast...eigentlich müssten unsere Männer es nach einiger Zeit schon wissen, dass wir helden benötigen, die unsere Pläne verwirklichen. Und die Ergebnisse sind so schön geworden.
    Egal ob es dein Trockengestell ist oder jetzt deine Beetumrandung. Sie probieren es immer wieder uns glücklich zu machen.
    Ich bin auch von deinen Bilder beeindruckt, diese weite Landschaft und dieser herrliche See.
    Wunderschön.
    Lass es dir gut gehen und hab weiters ein Auge auf die Knappertierchen vom Wald und Flur.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen