Mittwoch, 23. März 2016

Frohe Ostertage

Hallo Ihr Lieben,

Ich möchte Euch nur ganz kurz und vorab schöne Ostertage wünschen! Der Held, Lotte und ich werden die freien Tage nutzen, um neue Orte zu erkunden und ich verspreche Euch, dass ich viele Fotos mitbringe...






 



Lasst es Euch gut gehen, sucht und findet viele bunte Eier und genießt ein paar gemütliche Stunden (bei hoffentlich schönem Wetter) mit Euren Lieben! 

Allerliebsten Gruß
Isa

Montag, 21. März 2016

Springtime

Hallo Ihr Lieben, 

Pünktlich zum Frühlingsbeginn hatten wir hier strahlenden Sonnenschein, blauen Himmel und tolle angenehme Temperaturen, die auch das letzte Eis im See schmelzen lassen. 

Ich wollte Euch ohne viele Worte einfach ein paar Fotos von meinem gestrigen, ausgedehnten Spaziergang mit Lotte zeigen...

Lotte liebt es hier zu wohnen (mit dem See direkt vor der Tür) und sie springt ständig ins Wasser...




 
...ich selbst genieße es auch total...












 Ist es nicht wunderbar, was die Natur ohne viel Aufwand für Kunstwerke schafft?! 






Vor einigen Tagen war es hier noch grau und trüb...da habe ich bei einem Spaziergang mit Lotte Spuren des letzten Sommers gefunden...auch hier (finde ich) hat die Natur ein tolles Kunstwerk erschaffen...Es zeigt ganz klar die Vergänglichkeit, mit der alles behaftet ist...




Aber reden wir nicht von so negativen Sachen, wie Vergänglichkeit...schaut Euch lieber an, wer mich täglich im Garten besuchen kommt...




Sind sie nicht wunderschön? Kanadische Schneegänse...sie watscheln den ganzen Tag ums Haus herum...kommt man raus, schnattern sie aufgebracht herum, suchen dann aber in aller Ruhe und im Schneckentempo das Weite...ich muss immer lachen, wenn ich das sehe und re...erst riesig den Schnabel aufreißen aber dann alle Zeit der Welt für die Flucht haben...



Ich bin jeden Tag aufs neue bewegt und beeindruckt von all der Natur um mich herum...jeden Abend und jeden Morgen weiden Rehe direkt hintern Haus auf dem Feld...leider habe ich noch keine brauchbaren Aufnahmen ergattern können davon...Tagsüber die Gänse und Kanninchen und Eichhörnchen...es ist wirklich immer irgendwas am wuseln...die Vögel hier zwitschern so tolle Melodien, ganz anders als in Deutschland...und dann immer diesen wunderbaren See vor Augen...aus allen Fenstern und bei jedem Spaziergang...das ist unbeschreiblich...und es ist ein unglaubliches Lebensgefühl...ich weiß noch gar nicht, wie ich ohne all das sein soll, wenn wir dann nach Deutschland zurückkehren...HILFE!

Im Haus wird es in den kommenden Tagen auch schon wieder erste Veränderungen geben. Wir hatten am Samstag eine kleine House-warming-Party mit lieben Freunden hier und die haben uns so wahnsinnig schöne Geschenke mitgebracht...wir haben den Mund gar nicht mehr zugekriegt und waren am Staunen und sprachlos. Wir kennen alle nicht mal ein halbes Jahr und sie kennen unseren Geschmack schon so gut...ich bin echt beeindruckt.

Es gab unter anderem diesen wunderbaren und riesigen Spiegel im shabby Look...Niemals im Leben hätte ich so ein tolles Gescchenk erwartet.




 
...da haben Brian und Kari absolut und zu 100 Prozent meinen Geschmack getroffen. Er wird über das Sofa im Wohnzimmer kommen. Das sieht bestimmt wunderbar aus. In den kommenden Tagen besorgen wir passende Dübel und Schrauben und dann gibt es Fotos hier...

Mickey und Frank haben uns eine so liebe Karte geschrieben und die Wimpelkette dazu geschenkt, die auf dem Spiegelfoto zu sehen ist..."Nest" meint hier so viel wie "Zuhause"...auch in diese Wimpelkette bin ich total verliebt...auch hier wurde mein Geschmack zu 100 Prozent getroffen...

Es gab auch ein allerliebstes Geschenk von unseren Vemietern Darrell und Elaine...aber ich muß es erst bepflanzen und schön ins Szene setzen, ehe ich Fotos zeige...Auch hier gab es eine handgeschrieben Karte...da freue ich ich mich auch immer besonders drüber...ist ja eher selten geworden in der digitalen Zeit...Das Geschenk von Rita und Jeremy muss noch gebacken werden...Pancake-Backmischung und Maple-Sirup...Hmmmmm...da freue ich mich auch schon drauf!

Ich hab auch schon wieder neue Schätze bei den Antikshops meines Vertrauens gefunden...aber auch hier muß ich noch ein bissl Hand anlegen...Dranbleiben lohnt sich also...

So Ihr Lieben, dann werde ich mich jetzt auf machen zu meiner nächsten Runde mit Lotte...Ich sende Euch allerliebste Grüße rüber!

Isa











Samstag, 12. März 2016

Half Dolls - Vorher-Nachher-Effekt

Hallo Ihr Lieben,

allerliebsten Dank...Eure lieben Kommentare und E-Mails zum neuen tiny Haus am See haben mich total gefreut...Ich freue mich echt, dass Ihr so interessiert seid...Ihr seid echt toll! 

Es sind auch schon wieder neue alte Dinge eingezogen...

Wer mich schon eine Weile kennt und hier nicht erst seit gestern Leser ist, der weiss, dass ich antike Puppen und Spielzeuge total liebe. Besonders haben mir es auch die sogenannten "Half Dolls" angetan...man nennt sie oft auch Teepuppe...meistens sind sie aus weissem und zarten Porzellan...

Hier in den USA sind mir aber andere und ganz besondere dieser Half Dolls begegnet und ich habe zwei Puppen bei einem Internetauktionshaus ersteigert.

Leider gefiel mir eine davon nur bedingt...sie hatte komisch Haare, aber ich hatte mich so in ihren Gesichtsausdruck verliebt...ich hab sie also ein wenig "aufgearbeitet" und in den Stil der 1920ger bzw. 1930ger Jahre (den ich ebenfalls sehr liebe) gepackt...

Ich wollte Euch schnell die Vorher-Nachher-Fotos hier zeigen und Euch teilhaben lassen...




...und nachdem ich Hand angelegt habe...










Wer sich spontan verliebt hat kann mit den Suchbegriffen "Half Doll" kombiniert mit "Boudoir, Nude, Chalk und french" danach suchen...

Allerliebsten Gruss und ein tolles restliches Wochenende

Isa



Mittwoch, 9. März 2016

Hello and welcome to Cumberland Head


Ihr Lieben, 
da wohnen wir nun…wenige Schritte entfernt vom "Rocky Point" einem naturbelassenen und rauhen Strandabschnitt des Lake Champlain. 

Gestern bin ich mit Lotte eine Runde gelaufen und hab ein paar Fotos für Euch geknipst…ich kann noch gar nicht glauben, dass ich das alles quasi direkt und einen Katzensprung entfernt vor der Haustür habe. 



Derzeit ist der Lake stellenweise noch dick zugefroren und viele hier fahren am Wochenende Schlittschuh darauf, spielen Eishockey oder bauen kleine Hütten auf und haben Spaß beim Ice-fischen.






Hier hört man den ganzen Tag nichts als Natur…Krähen, die schreien, alle möglichen bunten Singvögel, Enten und kanadische Schneegänse, die quaken…es wuselt ohne Ende ums Haus herum …wir haben wilde Kaninchen und Eichhörnchen, die den ganzen Tag auf der Wiese ums Haus herum springen, morgens sehe ich auf dem Feld hinterm Haus oft Rehe weiden…und am Wochenende hat es sich ein Adler auf dem imposanten Baum vor dem tiny Haus bequem gemacht…unglaublich…ich bin ständig hin und weg und total angetan.

Man hat das Gefühl in einem Ferienhaus zu wohnen…an Tagen wie heute, an denen es windig ist, hört man sogar die Brandung am See, wenn die Fenster auf sind…das ist einfach nur herrlich…


So, jetzt aber genug der schönen Worte…ich weiß, dass Ihr Fotos sehen wollt…also gut, kommt mit, wir drehen erst einmal eine Runde ums Haus herum ehe wir reingehen, ja?!

Leider schien heute keine Sonne und es sieht etwas trüb und trist aus...ich wollte Euch aber auch nicht länger warten lassen.

Hier seht Ihr den Vorgarten mit dem kleinen Steinweg, der zum Terrassendeck vor dem Haus führt..Die Bank steht genau richtig und ich freue mich schon im Sommer darauf, von dort aus den Sonnenuntergang über dem See zu beobachten... 



...und hier ist es nun...Trommelwirbel...unser tiny Haus...








Ringsherum ist viel Platz zum herumtoben für Lotte...




Das ist der Garten hinter dem Haus...er grenzt direkt an ein Feld und hinter dem Feld ist dann direkt der Wald...




So Ihr Lieben und jetzt bitte alle die matschigen Schuhe ausziehen 
und rein in die gute Stube...Ich hoffe, Ihr habt etwas Zeit mitgebracht...




Die Schuhe brav mit reinnehmen, sonst gibt es kalte Füße, wenn ihr wieder geht nach der Besichtigung...



Nun aber erst einmal herzlich Willkommen in unserem bezaubernden Lake-Haus...


Wenn man die Haustür erstmal geschlossen hat steht man direkt im Wohn-, Ess- und Küchenbereich, der das komplette Erdgeschoss füllt. Ich mag das offene Konzept und das Haus ist super gut organisiert und es gibt jede Menge Stauraum in Form von Wandschränken...direkt rechts neben der Haustür ist ein Gaderobenwandschrank...hier ist auch die allerliebste Schuhleiste eingezogen, die mir die liebe Beate geschenkt hat...





 Ich werde versuchen, das Erdgeschoss ein wenig im Lake-Haus Style zu halten...schlicht...hier soll das Motto "the simple Life" gelten...im ersten Stock werde ich mehr das Thema "Wald" aufgreifen...wir haben ja nun mal beides ums Haus herum, sowohl den See als auch den Wald und ich möchte das einfließen lassen in die Gestaltung. Da wir erst ein paar Tage hier leben ist noch alles in den Kinderschuhen, aber ich arbeite dran und zeige Euch alle Fortschritte hier...

Die Shops hier sind natürlich auch auf das Thema "Lake" eingestellt und so findet man ganz leicht passende Accessoires, wie zum Beispiel die Hakenleiste auf dem Foto, deren Haken Anker sind...


Ich freue mich sehr, dass die Küche einen rustikalen Holzlook hat...Ich hab eine Küchenzeile rechts und eine links und man kann gut darin werkeln...Die Küche selbst ist schon älter, aber alles funktioniert und sie ist absolut ausreichend...

Ich hab mir eine kleine Lake-Haus-Girlande aus Papierschiffen gebastelt und sie über der Küchenzeile angebracht...




Hinter dieser Tür verbirgt sich eine Vorratskammer...ich hab im Antikshop einen alten Sonnenhut aus Stroh gefunden und ihn dort angebracht...das schafft irgendwie Leichtigkeit und eben Lake-Haus-Feeling...Ich mag die weißen Kassettentüren, die überall im Haus sind. Die Rahmen sind alle in grau gehalten, das setzt tolle Akzente und es wirkt nicht zu kalt und zu weiß...





Zwischen Küche und Wohnzimmer und gegenüber des Essbereiches (von dem noch Fotos folgen) haben wir dann ein super schönes und großes Wandregal...




Dort kann ich wunderbar alte Schätze mit persönlichen Dingen kombinieren und sammeln...




Links vom Eingangsbereich ist dann die Wohnecke...dort haben wir einen kleinen Ofen...Lotte liebt ihn und liegt total oft auf dem Schaffell davor...das scheint ihr neuer Lieblingsplatz zu sein... 



Wenn der Ofen aber nicht an ist, bevorzugt sie das Sofa, wie man sieht...



Ist ja nicht so, dass ihr Platz direkt daneben ist, gell?! Naja, was soll's, es gibt schlimmeres als einen Hund auf dem Sofa...

Oberhalb ihres Körbchen hängt das wundebare Bild, dass die liebe Beate uns geschenkt hat...das Kunstwerk von Lotte...



Peanut meine "gute-Zweck-Maus" ist von der Kaffeekanne umgezogen 
und wohnt jetzt hier...






 Und über dem Sofa hängt mein neuester Schatz, den ich aus den Niederlanden einfliegen lassen habe...ich bin total verliebt...das Bild hat so eine wunderbare Patina...und ich mag den Gesichtsausdruck der fremden Lady so unwahrscheinlich gerne...Ich finde den Look zwischen modernem Ledersofa, Kunstfelldecke und dem antiken Bild total genial...und das Seegrastablett auf dem modernen Chouchtisch schafft wieder die Verbindung zum Lake-Haus-Stil...gar nicht so einfach, das alles zu kombinieren...shabby chic, Lake-Haus-Feeling, antique Stuff und das moderne Zeug, dass der Held so liebt...



Vom Wohnzimmer aus ereicht man dann auch den Hinterausgang und die Treppe zum ersten Stockwerk.



Hier seht ihr den Hinterausgang zum Garten und meinen riesigen Wandschrank für Trocker und Waschmaschine...super praktisch...keine weiten Wege...


Im ersten Stock befinden sich dann drei kleine Räume. Ein Gästezimmer, ein Bad und unser Schlafzimmer...und ein winziger kleiner Flur von dem aus man alle Räume erreicht...




Hier das Bad...klein aber fein...und noch nicht dekoriert, wie Ihr seht...



Ins Gästezimmer sind meine beiden antiken Schätze eingezogen...mein Sessel und mein alter Sekretär...und das Rehlein vom Müll auch... 










Hier hängen auch Fotos von meiner Freundin Nadine und mir...persönliche Fotos sind überall im Haus verteilt...so hat man seine Lieben immer vor sich...das ist mir unheimlich wichtig...




Und hier steht das Sofa, 
dass sich zum Bett umklappen lässt und ist bereit für erste Besucher...




Das Schlafzimmer beeinhaltet nur einen Wandschrank, unser Bett und eine Kommode...weil es ja ein tiny Haus ist, hab ich hier wenig Spielraum für Schnick-Schnack...

Es ist total gemütlich und muckelig...wir fühlen uns sehr wohl...

Ins Schlafzimmer ist auch mein Widder eingezogen, der beim Versand gebrochen war...ich habe ihn geklebt; hier und da fehlt ein Stück, das will ich im Sommer noch nachmodelieren mit Gips... 





Hier mein riesiger Kleiderschrank...der Held nutzt den im Gästezimmer und ich hab den ganzen Platz hier für mich...freu...




 Im Schlafzimmer hat auch eines meiner ersten Schätze vom Antikshop hier vor Ort seinen Platz gefunden...mein Engel mit dem zarten Gesichtchen






 Tja Ihr Lieben, so viel erstmal zum tiny Haus, gell?!

Sonst gibt es gar nicht so viel zu berichten...Montag starte ich dann im Job...endlich...und im Umzugsstress haben wir am 28.02.2016 auch noch schnell (und in amerikanischer Manier) Lottes 6. Geburtstag gefeiert...es gab knall-rosanen Knochenkuchen...gibt es hier im Petshop...unglaublich was es im Petshop alles gibt...muss ich Euch mal ein paar Fotos machen...

Sie hat sich total gefreut...und ich freue mich, wenn sie sich freut und so waren alle froh an diesem Tag...

  
Jetzt und mit dem Umzug in ein Haus in dem wir uns wohl fühlen, kehrt hoffentlich etwas Ruhe und Alltag ein.

Ich sende Euch einen allerliebsten Gruss

Isa