Montag, 23. November 2015

Erster Spaziergang am See

Hallo Ihr Lieben, 

da bin ich schon wieder. Da ich ja gerade die Zeit im Hotel genieße und quasi noch ein paar Tage Urlaub habe, kann ich hier wieder öfter für Euch schreiben. Im letzten Post gab es ja mehr einen ersten Lagebericht und mehr Text als Fotos. Heute wird es umgekehrt sein.

Gestern sind wir mit dem Auto ein wenig um den See herum gefahren und haben an allen möglichen Spots angehalten. Ich wollte Euch schnell ein paar Aufnahmen zeigen.

Als ich im Sommer hier war, war alles schön und saftig grün...aber ich finde, jetzt, im Winter ist die Landschaft nicht weniger reizvoll...

Hier seht ihr den offiziellen Strandabschnitt der Stadt Plattsburgh...der ist nicht weit von unserer Wohnung entfernt. Den See selbst erreichen wir schon nach wenigen Schritten zu Fuß...zu diesem Stranabschnitt müssen wir wenige Meilen fahren. Im Sommer lässt sich die Strecke bequem und ohne große Anstrengung mit dem Fahrrad erreichen.

Es ist ein ewig langer Sandstrand-Abschnitt...dahinter dann eine parkähnliche Anlage mit kleinen Wegen und vielen Bäumen. Es gibt Grillplätze und einen Kinderspielplatz...



Als wir hier entlang gelaufen sind, wehte ein kräftiger Wind bei etwas um die 0 Grad und strahlendem Sonnenschein...Die Luft hier ist so frisch...










Überall wimmelt es von Enten und Möwen...




Also landschaftlich ist es um den Lake Champlain herum 
wirklich unglaublich schön! Ich komme mir gerade noch wie im Urlaub vor und kann noch nicht so richtig realisieren, dass ich jetzt mit dem See direkt vor der Tür lebe und immer her kann, wenn ich das will...



Überall laden Bänke zum Ausruhen und Genießen ein...Die Mischung aus See und Bergen im Hintergrund ist einfach wunderbar. Das schlägt sich auch auf die Outdoor-Aktivitäten nieder. Hier kann man so viel machen. Vom Kajak fahren, Boot fahren, Schwimmen, Fahrrad oder Jetski fahren, wandern, klettern über´s Ski und Langlaufen oder einen Spaziergang mit Schneeschuhen, Ice-Climbing, Snowmobil fahren, Ice-Fishing, Schlittschuhlaufen usw....also langweilig wird es wohl nicht werden...











Nachdem wir hier ein wenig gelaufen sind, sind wir dann weiter gefahren. Es gibt hier ein College in Plattsburgh das auf einer Anhöhe steht. Von dort aus hat man einen wahnsinnig schönen Blick über den See und die Landschaft...









Anschließend ging es dann weiter zum Peru Dock...Auch hier sind wir ein wenig gelaufen. Von hier aus kann man seine Boote zu Wasser bringen.


Überall um den See herum stehen absolute Traumhäuser...Dieses hier hat ein riesiges Fenster, dass den Blick auf den See ermöglicht...ist sicher traumhaft schön hier zu leben...ein richtig altes Cottage!
 



Danach sind wir noch nach Port Kent gefahren. Dort ist ein kleiner Bahnhof und ein Bootsanleger...Auch hier sind wir ein bissl herumgelaufen und ich hab ein paar Schnappschüsse für Euch geknipst...









Anschließend waren wir hungrig und sind wieder in die Stadt gefahren, um etwas zu essen. Auch das finde ich traumhaft. Man ist in wenigen Minuten in der Natur und hat es traumhaft schön um sich herum, aber umgekehrt ist man auch gleich wieder in der Stadt und findet alles was man braucht. 

Die erste weihnachtliche Dekoration ist schon in den Straßen der City eingezogen...auch diese Fotos möchte ich Euch nicht vorenthalten...ich bin aber auch schon tierisch gespannt auf die ganzen leuchtenden und blinkenden Häuser!

Bisher sind es nur die Straßenlaternen, die verziert sind...



 
So Ihr Lieben, jetzt bin ich auch schon wieder weg...heute ist Waschtag. Im Hotel gibt es einen mini-kleinen Waschsalon und ich will die Wäsche mal durchlaufen lassen und trocknen. Ich habe zum Abschied von einem lieben Freund ein tolles Buch geschenkt bekommen und werde darin lesen, während die Wäsche läuft und trocknet...


Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche! Lasst es Euch gut gehen und habt es fein!

Isa



Samstag, 21. November 2015

Ein erster Gruß aus den USA

Hallo Ihr Lieben!
 
 
 wir sind gut in den USA gelandet und ich dachte, ich sende Euch mal einen ersten 
Status- und Lagebericht...

Das Wetter ist ein Traum. Es ist um die 0 Grad bei strahlendem Sonnenschein 
und toller, sauberer Luft.  
 
 Das Hotel kennen wir ja noch vom Sommer. Wir werden erst am 01.12. in die Wohnung
ziehen und steigen bis dahin im Hampton In in Plattsburgh ab. 
 
Ich bin ganz froh ein paar Tage mal nicht putzen zu müssen und genieße den Service hier! 
 
Der Held ist schon am Tag nach der Anreise wieder fleißig in die Firma getrottet und nutzt
jede Minute, um so viel Einarbeitung wie möglich zu erfahren, ehe sein Vorgänger abreist.
 
Den Jetlag haben wir gut verdaut und es geht uns gut! 

Wir haben von der Firma für diese Woche ein Poolfahrzeug erhalten und 
weil der liebe Brian (ein Kollege vom Helden) so nett ist, ihn mitzunehmen, 
steht mir tagsüber das Fahrzeug zur freien Verfügung...und das nutze ich auch aus. 
 
Gestern war ich shoppen! Die Ami's sind ja schon ein bissl speziell, gell?! 
Ich hab total viel gelacht, war stellenweise aber mit der Auswahl auch heillos überfordert...

Ich hab gestern einen Maskara, 2 x Duschgel, 2 x Shampoo und ein 
After Shave für knapp 30,00 Dollar gekauft...kam mir total viel vor und ich 
hab den Helden angerufen und gesagt, 
dass er sein Gehalt bitte nachverhandlungen soll! 
 
Für einen kurzen Moment hatte ich Existenzängste...LOL...denn ich hatte weder 
(wie gewohnt) Marken gekauft noch war ich im teuersten Laden von Plattsburgh...
 
Der Held hat ganz gelassen reagiert und meinte sehr trocken: 
"das TANKEN wir später wieder raus".
 
Unser SUV war press leer gefahren und für nicht mal 30,00 Dollar wieder randvoll! 
Ich konnte danach erstmal wieder druchatmen...LOL...
 
Nebenkosten und Benzin kosten viel weniger, dafür sind andere Dinge echt teuer...
das ist etwas ungewohnt. Ich bin dann nochmal in ein paar andere Läden 
und hab Preise verglichen...hier und da kann man schon ein paar Dollar sparen! 
 
Wer mich kennt, weiß ja, dass ich absolut nicht geizig bin, 
aber hier muss man schon erstmal schauen...Es ist, als wäre man wieder Kind 
und unselbstständig...ich muss erstmal schauen, wo ich was überhaupt bekomme, 
dann muss ich Preise vergleichen, um nicht ständig zu teuer einzukaufen, 
es gibt eine riesige Auswahl für alles...bei Edeka in Deutschland musste ich mich zwischen 
maximal 5 Orangensäften entscheiden...hier stehe ich vor einem Regal O-Saft, 
dass so lang ist, wie der Deutsche Edeka breit ist! LOL...ich hab bei der 15. Orangensaft-Sorte 
aufgehört zu zählen...lag daran, dass ich vom Käse in Mickey-Maus-Form abgelenkt wurde! 

Wer bitte braucht Käse, der in Mickey-Maus-Silhouette ausgestanzt ist? 
Ich schwanke hier zwischen Lachkrämpfen und Kopfschütteln...

Für mich, die Deko-Tante hat Plattsburgh echt gut gesorgt! 
 
***Freu * Freu * fFeu ***
 
Sehr coole Läden...2 Trödelläden, ein riesiger Antiquitätenladen, ein Dekoladen mit gehobener Deko 
und drei Discounter für Deko hab ich bereits entdeckt! Der eine Discounter ist so groß, 
dass ich heute nochmal hin muss...es war unmöglich das alles an einem Nachmittag zu sichten!
  
Hier ist das Thema "Bär", "Elch" und "Hirsch" sehr präsent in den Deko-Regalen.
Irgendwie ja auch klar, wo die Tierchen ja in der Wildnis hier rings um Plattsburgh herum-
streifen. Wer diesen Blog schon eine Weile verfolgt, weiß, wie sehr ich "Hirsche" und "Rehe"
liebe...aber auch an die Deko-Bären kann ich mich gut und schnell gewöhnen...
 
Erste Deko ist auch schon geshoppt...
 
 
 
 Man hat mir hier bereits im Sommerurlaub erklärt, dass es zweckmäßig ist, 
für die Hunde im Winter Kleidung zu kaufen...LOL...Find ich ja unmöglich aber das habe ich 
natürlich trotzdem sehr ernst
genommen...man will ja nur das Beste für sein Tier, gell?!
 
Man braucht ganz sicher Schuhe, 
um die Pfoten gegen das viele Streusalz zu schützen und 
Pulli oder Jacke gegen die Eiseskälte...
 
Ich hatte in Deutschland schon mal geschaut bei Fressnapf...
da gab es drei oder vier Jäckchen in kackbraun oder schwarz...
 
Gestern bin ich in PETSmart vor Ort hier gegangen! 
 
Alter, ich war geschockt! 
Es gab einen ganzen Gang (etwa 15-20 Meter lang) mit Kleidung für Hunde! 
 
Alle Farben, alle Stoffe, im Logo des Lieblingsbaseballclubs, mit passenden Schuhen dazu, 
sortiert nach Farben und Größen...ich war total überfordert, was dazu führte, 
dass ich gleich vier Pullover bzw. Jäckchen kaufen musste...Ich konnte mich nicht entscheiden! 
 
Der Held nahm es mit Humor...ich glaube es ist ihm lieber, wenn die Kreditkarte glüht,
als das ich mich langweile und rumnöle oder direkt vor Heimweh zerfließe! 
 
Die folgenden vier Stücke haben es in die engste Auswahl geschafft! 
 
 
 
 Ich hab eine Dreiviertelstunde für die Auswahl gebraucht und hab mich echt kaputt gelacht...
bei uns sind manche Kinderläden nicht so gut bestückt wie hier der petshop! 
 
Die Kapuze am mintgrünen Daunenjäckchen mit Knochenprint ist übrigens abnehmbar...LOL!

In den darauf folgenden drei Läden hab es auch reichlich Auswahl an Hundekleidung...
Find ich natürlich toootaaal peinlich, dass mein Hund sowas anziehen muss! ...aber wahrscheinlich 
braucht Lotte bald einen eigenen kleinen Kleiderschrank... 
 
:)))
 
In Deutschland undenkbar für mich. Bisher war Lotte stets unbekleidet unterwegs und ich
hätte nicht im entferntesten daran gedacht, ihr sowas zu kaufen...
 
Hier ganz normaler Wahnsinn und ich muss zugeben ich liebe es! 
 
Es gab sogar eine extra Weihnachtskollektion...Das waren Strickpullover mit viel rot, 
grün und weiß und so kitschigen Motiven, 
wie der Typ bei Bridget Jones um Weihnachten herum trägt...
So "rudolph the red nosed reindeer-mäßig"...
 
Ich hab kurz davor gestanden und überlegt, aber das war mir dann doch too much! 
 
In jedem Fall hatte ich einen riesigen Spaß und hab viel gelacht gestern!

Natürlich habe ich auch mich gestern nicht vergessen und mir ein paar Dinge gegönnt...
Heute Mittag geht das Shopping dann in die zweite Runde...im Hotel rumsitzen ist keine Option...

Soviel erstmal...weitere Berichte folgen dann...

Lieben Gruß

Isa 

Mittwoch, 11. November 2015

Letzter Post aus Deutschland...

Hallo Ihr Lieben, 

heute habe ich eine Runde durch unser Haus gedreht und ein kreuz und quer Fotos von allem geknipst...eigentlich hatte ich die Idee mit Euch einen letzten Rundgang durchs Haus zu gehen und vom Eingangsbereich bis hoch unters Dach noch einmal alle Räume und Dekorationen zu zeigen. Leider habe ich aber schon so vieles weggeräumt in den letzten beiden Wochen und zum Beispiel Stuhlkissen und Vorhänge abgehangen, gewaschen und wegsortiert. Einiges ist auch schon in Koffer und Kisten gewandert...da hätte es stellenweise doch etwas kahl ausgesehen...deshalb habe ich mich dazu entschieden einfach nochmal ein paar meiner Lieblingsstücke zu zeigen...Ich hab ein paar Collagen gebastelt und zeige die Bilder einfach so wie sie kommen, während ich ein wenig berichte für Euch...



Die Zeit rennt und so ist die letzte volle Woche für uns in Deutschland schon zur Hälfte vorbei...das meiste ist nun erledigt und organisiert, die Koffer sind zum Teil schon gepackt und es macht sich langsam Vorfreude breit...



Um´s Haus herum habe ich in den letzten Tagen alle Dekorationen abgebaut und sicher verstaut und es sieht etwas kahl und kalt aus...sehr ungewohnt für so eine Deko-Tante wie mich...Der Held meinte, dass es zum ersten Mal sortiert und übersichtlich aussehen würde...da hab ich ihm echt mal gegen sein Bein getreten für diesen doofen Spruch...tzzzzz....


Viele wirklich liebe Abschiedsgeschenke haben mich erreicht. Über das von Gina hatte ich ja im vorletzten Beitrag geschrieben und dieses süße Kerlchen hier mit der "Glückskarte" kam von Beate mit der Post...ach ich kann gar nicht alle zeigen...da geht einem aber echt das Herz auf und man wird ein wenig wehmütig...man lässt ja doch auch viel zurück, gell?!

 
 Dennoch überwiegt ehrlich gesagt die Vorfreude im Moment. Ich bin gespannt auf das Neue, dass nun vor uns liegt, die neuen Herausforderungen und ich freue mich wahnsinnig auf die tolle Natur rund um Plattsburgh...


Zwischendurch gibt es aber immer wieder Momente in denen man vor seinen Sachen im Haus steht und sich das Haus selbst betrachtet, dass man über so viele Jahre mühevoll und eigenhändig renoviert hat...und jetzt, wo alles soweit fertig ist, macht man den Abflug...das ist irgendwie auch ein seltsames Gefühl...


Natürlich werden einem auch die Familie und die Freunde fehlen...wobei ich das gar nicht so arg eng sehe...es ist ja nicht mehr wie früher, wo man mehrere Wochen auf einen Brief gewartet hat. Mit Skype und facebook und Whatsapp und allen anderen Social-Media-Kanälen ist man doch sehr gut vernetzt und hat allerlei Möglichkeiten sich zu begegnen.


Ich bin sicher, dass kann ein persönliches oder spontanes Treffen nicht ersetzen, aber dennoch sieht und hört man sich ja regelmäßig.

Hier auf dem Blog geht es dann auch weiter...eben nur von einem anderen Kontinent aus und aus einem anderen Umfeld. Ab dem ersten Dezember werden wir in der neuen Wohnung leben. Die beiden Wochen vorher verbringen wir im Hotel.


Ich bin gespannt, wie es sich anfühlt, in einer völlig neuen Umgebung zu leben. Mit lauter fremden Menschen, einer neuen Sprache (gut es ist nicht chinesisch, aber dennoch sicher am Anfang ungewohnt), anderen Gepflogenheiten und Umgangsformen...irgendwie ist ja doch alles anders, obwohl man von der Kulur her gar nicht so weit auseinander ist. 


Trotzdem ist es seltsam. Wir müssen zum Beispiel den Führerschein noch einmal machen! :) Leider ist es im Bundesstaat New York nicht möglich den bisherigen Führerschein einfach auf international umschreiben zu lassen...Ist vielleicht aber auch gut so...denn es sind schon einige Regeln dort anders als hier. Ich musste über einige Verkehrsschilder im Sommer echt lachen...Warnschilder, die auf Elche, Schildkröten und Bären hinweisen...schon etwas fremd und eigenartig auf den ersten Blick...


Es wird mir glaub ich am meisten fehlen mal eben schnell rüber zu Mam und Dad zu huschen...die gemeinsamen Mittagessen oder die gemeinsame Zeit über Sommer, die wir im Garten sitzen und grillen...Mit meiner Mutter Shopping-Tripps zu unternehmen oder spontan Flohmärkte und Trödelläden abzuklappern...oder mal eben schnell rüber zu rennen, wenn man etwas beim Einkauf vergessen hat...war nicht nur schön, sondern auch praktisch...


Das wird eine ganz schöne Umstellung...so auf sich allein gestellt zu sein...Bisher hatten wir ja sehr engen Familienanschluss hier und viel Zeit gemeinsam verbracht...und das wird mir auch echt fehlen...


Auch mal eben schnell meine Cousin Markus zu besuchen, mit Nadine, Michael, Stefan und Sanne oder Tanja einen Kaffee trinken zu gehen oder meine liebe Nachbarin Reni...ahhhh...ich darf gar nicht dran denken...


Andererseits gibt es dort sicher auch viele tolle Menschen und es wird eine Bereicherung sein, sie kennen zu lernen...Da hab ich grad die Woche so einen schönen Spruch gelesen...von wegen, dass, wenn man sich im Herzen nahe ist, einen auch tausende Kilometer nicht trennen können...also lieber auf die neuen Menschen freuen, die man dazu gewinnen kann, als hier zu sitzen und zu trauern. 


Der erste Besuch lässt auch nicht lange auf sich warten...Anfang Dezember kommt mein Bruderherz und bringt unsere kleine Lotte nach. Die zwei Wochen im Hotel ist es ja eher schwierig mit Hund...da hat sich mein Bruder angeboten sie nachzubringen...gaaanz uneingenützig verbindet er das dann mit einem kurzen USA-Urlaub! Zwinker...ich freue mich drüber! 


Ich bin schon auf Weihnachten in den USA gespannt. Der Held war ja im Oktober vier Wochen drüben und hat Halloween miterlebt...die Fotos von der Dekoration waren der Hammer...unglaublich..würde man hier so nie sehen...was wird das erst an Weihnachten geben?! Ich schicke Euch in jedem Fall Fotos rüber! :)))

 
So langsam komme ich hier auch zum Ende...wir haben den 6. Hochzeitstag und verbinden das mit einem schönen Essen beim Griechen, zu dem wir auch noch meine Eltern und ein befreundetes Pärchen eingeladen haben. 

Die Abende sind derzeit ziemlich verplant. Morgen geht es noch einmal nach Mainz...da treffe ich mich noch einmal mit lieben Kollegen zu einem Abend in netter Runde...da freue ich mich schon sehr drauf!


Ich wünsche Euch eine tolle restliche Woche...passt schön auf Euch auf und habt es fein! 


Allerliebsten und letzten Gruß aus good old Germany

sendet Euch

Isa