Freitag, 4. Juli 2014

Antike Puppen im Haus zur Geltung bringen ?!

Hallo Ihr Lieben, 


Ihr könnt Euer Glück kaum fassen diese Woche, oder???  Ich meine, weil ich mich schon zum 3. Mal melde! Sagt oder schreibt jetzt jaaa nichts falsches, sonst sind alle meine Illusionen dahin.

:)))

Diese Woche ist es etwas ruhiger als sonst und ich nutze die Zeit, daheim in Haus und Hof kreativ zu sein und mal ein paar ertrödelte Schätzchen ins rechte Licht zu rücken.

Ich habe schon vor einigen Monaten beim Trödeln ein wirkliches Schnäppchen gemacht. Eine wunderbare antike Puppe...meinen Hang zu antikem Spielzeug kann ich wohl kaum noch leugnen, oder? Wird immer größer die Sammlung.

Mann (also der Verkäufer) war sich nicht ganz sicher, ob es sogar eine von Sonnenberg ist...ist mir ja aber egal, ob die aus einem Markenhaus kommt, denn sie sah einfach allerliebst aus. 

Leider war sie splitterfaser-NACKT. Also habe ich im Internet ein altes Leinen-Leibchen, ein paar getrickte Schühchen und eine Leinen-Spitzenmütze ersteigert. Muss ja alles passen und man hat ja sonst nichts wichtigeres zu tun, gell?! Neee...zum Glück hat der Held nicht mitgekriegt, nach was ich da in den Internetauktionshäusern suche...der hätte mich wahrscheinlich echt einliefern lassen. Bei der Puppe hat er schon schräg geschaut...also Psssst!

Dann habe ich mich gefragt, wohin mit dem Teil..ähhh...ich meine natürlich wohin mit der Püppi! Einfach so in die Vitrine setzen wollte ich nicht...so eine große Vitrine habe ich zudem auch gar nicht...und kaufen kann ich mir aufgrund von Platzmangel auch grad keine (leider, hihi).

Was also tun, wenn man ein echt tolles antikes Deko-Stück ergattert hat und dann nicht weiß, wie man es in Szene setzen soll...RUMPROBIEREN...das ist die Lösung...was sonst?!

Hab ich dann auch gemacht und heraus kamen wirklich hübsche Arragements...

Hier mein absoluter Favorit. Das löst auch gleich das Problem "wohin mit meinem Emaille-Sammelsurium" :))) Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, wie ich das liebe! 



Sieht das nicht allerliebst aus? 
Ich bin hin und weg und kann mich gar nicht satt sehen. 

So lass ich das auch!!!

Vorher sind diese Kreationen noch entstanden, die zwar auch ganz nett sind, aber mich lange nicht so begeistert haben, wie Variante 1 hier!

Ich hab ja schon mal über meinen supi-coolen Rockabilly-Puppenwagen gebloggt...was liegt also näher, als das Püppi da rein zu setzen?!



 Ich meine, sieht ja auch gaaanz nett aus...
aber Variante 1 kann es einfach nicht toppen!


Natürlich gibt es ja auch noch den shabby antiken Kinderhochstuhl im Wohnzimmer, den bisher Hase Hermann besetze (sieht man im Header des Blogs)...aber ich dachte, "komm, teste ich mal aus", dann muss Hermann halt umziehen...wird ihn schon nicht umbringen.
 



Naja, sah auch o.k. aus. Inzwischen kennt Ihr mich ja aber und wisst, dass "o.k." keine Option ist. 

Am Ende konnte mich einfach nur Variante 1 überzeugen und ich beendete meine Puppenplatz-Suche schließlich (ehe der Held von der Arbeit nach Hause kam...dies sei aber nur am Rande bemerkt...was hätte der wohl gedacht, wenn er mich mit der Puppe auf dem Arm durch´s Haus hätte schleichen sehen...will ich mir gar nicht ausmahlen).

So, Ihr Lieben, das war es auch schon wieder...ich hoffe, alle die auch so eine antike Püppi haben, konnten sich hier ein paar Anregungen holen! 

Habt es fein und kommt gut ins Wochenende!

Allerliebste Grüße

Isa


Kommentare:

  1. Hallo Isa,
    die Püppi ist wirklich herzallerliebst!!!!!!
    Schön arangiert, wobei ich sagen muss das mir alle Varianten gut gefallen ;0)
    Ein schönes Wochenende
    Herzliche Grüße
    Danii

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isa,
    das ist ja ein schönes Puppenkind! Wunderschön haste Du sie dekoriert!
    Ich geh jetzt noch ein wenig stöbern bei Dir,
    Herzlichst
    Edda

    AntwortenLöschen
  3. Mensch Isa,
    das ist ein Bild zum Träumen....wie die kleine Püppi an die Seife will. Zu süß!!!
    Ach, ich gerate ins Schwärmen...
    2 + 3 sind nett, aber Bild 1 ist der Oberhammer.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen