Dienstag, 29. Juli 2014

Eine Blumenbank der etwas anderen Art

Es regnet und regnet und regnet...und donnert und blitzt...


Hallo Ihr Lieben, 

da bin ich schon wieder...heute war mein freier Tag in dieser Woche und ich habe extrem viel geschafft und bin ganz zufrieden mit mir! :))) Ein tolles Gefühl! So viele Eckchen sind heute sortiert worden und so viel wurde von meiner To Do-Liste gestrichen. 

Ich habe es heute geschafft, endlich mal die kaputte Rose neben der Haustür wegzuschneiden, und zwar noch ehe der Dauerregen für heute einsetzte. 

Irgendwie scheint das keine gute Stelle für eine Rose zu sein. Einige Jahre hat sie echt schön geblüht...die letzten beiden Jahre war sie ständig mit Läusen zu und hatte Mehltau angesetzt...Sämtliche Hausmittelchen und auch Chemiekäulen halfen nichts...also hab ich mich dazu entschieden, sie zu entsorgen! 


Dann habe ich ein paar tolle Hortensienblüten abgeschnitten im Hof...




...die sehen immer so klasse aus...Das kräftige grün passt total klasse zu dem sepia eingefärbten Foto meines Patenkindes Hanna! Ein toller Kontrast!




Anschließend habe ich auch diesen inzwischen total verholzten und verwilderten Strauch ausgegraben. Die Wurzeln waren elendig tief...und einem Buchsbaum ging es auch noch an den Kragen. Jetzt sehen die Beete wieder ordentlich aus...war dann doch ein halber Tag ARBEIT...und das bei dem drückenden und schwülen Wetter...echt anstrengend...aber einfach dringend nötig und ich bin froh, dass ich es endlich hinter mich gebracht habe!!! Manchmal drückt man sich aber auch so rum, gell!!!


In der Küche gibt es etwas NEUES ALTES...schaut mal...ist das nicht süß?!




BITTE IGNORIERT DEN KRÜMEL AUF DEM BODEN RECHTS UNTEN!!! 

ES IST ZWAR NICHT GEPUTZT, ABER TROTZDEM: 

HERZLICH WILLKOMMEN 

:)))

Ich habe fotografiert, ehe ich gesaugt habe...doof, gell! Na ja, inzwischen ist er weg und alles ist sauber und ordentlich!!!

Ich war eine Weile auf der Suche nach einer Blumenbank...aber alle Teilchen, die mir so über den Weg liefen, waren irgendwie langweilig oder zu modern, zu groß oder zu klein oder gar zu teuer!!!

Dann bin ich über dieses alte Dreirad gestolpert! 

Was soll ich sagen...

LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK und nun eine Blumenbank 
der etwas anderen Art...





So Ihr Lieben, ich wünsche Euch noch einen tollen Abend...
lasst Euch von dem doofen Wetter da draußen nicht ärgern! 

Allerliebste Grüße

Isa



Montag, 28. Juli 2014

Fundstück der Woche - Die Kreativwerkstatt von Sabine Roch

Hallo Ihr Lieben, 

ich hoffe es geht Euch allen gut?! Nach einigen Tagen Pause melde ich mich hier bei Euch zurück...Mit Pause meine ich Blogpause...es ist nämlich nicht so, dass ich Urlaub hätte oder nichts tun würde! Ich hatte einfach mal wieder keine Zeit zum Bloggen...das alte Leid!

Wo wir gerade bei dem Thema Leid sind...das Getreide steht in voller Blüte...oder wie auch immer man das nennt...Die Bauern sind fleißig am dreschen und in der Luft liegt ekelhafter Mähstaub. Meine Allergie macht mich echt fertig und ich bin froh, wenn dieser Spuk vorbei ist. 

Schön anzusehen sind die goldgelben Felder dennoch! Diesen Schnappschuss habe ich während eines Spazierganges mit Lotte gemacht...Leider schien hier gerade keine Sonne...das Wetter ist ein einziges Chaos...Eben noch Sonne, regnet es im nächsten Moment und wir haben ständig Gewitter...aber was will man machen...man muss es wohl so nehmen, wie es ist, gell?!




Apropos Lotte! Ich habe Euch ja noch gar nicht ihr frisch gestrichenes Hundebettchen gezeigt! Wir haben ja nach dem Wasserschaden im Bad einiges verändert und da musste das bislang weiße Bettchen nun umgestrichen werden, damit es zum Rest passt. Jetzt strahlt es in einem schönen blau-grau!




Das Teil wurde ja aus einem alten Holzbett für Lotte gebaut...zu Beginn meiner Bloggerkarriere habe ich mal drüber berichtet! 

Ich liebe das Bettchen und es ist so viel individueller als ein gekauftes Körbchen, findet Ihr nicht auch? Passt auch super schön zu den grauen Badfliesen...manchmal braucht der shabby Look gar kein WEIß, gell???!!!

Mehr Neuigkeiten aus dem Bad gibt es dann in den kommenden Tagen...der Wasserschaden ist inzwischen behoben und wir haben einiges verändert...allerdings fehlt noch der letzte Schliff...

Ich wollte Euch aber heute auch noch jemanden vorstellen...Die liebe Sabine Roch. Ich hatte bei Dawanda nach einem alten und rostigen Korb aus Eisen gesucht und bin bei ihr im Shop fündig geworden. 




Danach hat mich Sabine bei Facebook angeklickt und mir eine Freundschaftsanfrage gesendet. Diese anzunehmen war eine absolut richtige Entscheidung. Sabine postet täglich tolle Sachen, die in ihrer Kreativwerkstatt entstanden sind und dann oft im Dawanda-Shop zum Verkauf stehen. Ich bin täglich auf´s Neue am Staunen, was die Frau alles auf die Beine stellt und mit welcher kreativen Ader sie gesegnet ist! Von tollen antiken Schrottplatzfunden, shabby gestrichenen Kleinmöbeln und Accessoires bis hin zu tollen genähten Sachen ist alles vertreten.

Es ist einfach super auf diese Art und Weise unterhalten und gleichzeit über NEUES im Shop von Sabine informiert zu werden...neben dem ganzen Müll, der sonst so gepostet wird bei Facebook sind die Posts von Sabine ein echtes Highlight. :)))

Sabine ist einfach eine tolle Frau! Der Kontakt zu ihr ist immer super herzlich und nett und ich finde auch, dass sie alles mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet und postet! Die Fotos sind einfach immer aus wunderbaren Perspektiven geknipst...tolle Farben, tolle Stoffe, tolle Dekorationen...

So bin ich auch auf diese tolle Waage im Shop von Sabine aufmerksam geworden...
 







Als Überraschung/Geschenk hat die liebe Sabine mit dann noch dieses tolle 2kg Gewicht dazu gepackt! Ich hab mich riesig gefreut! Auch hier nochmal: Tausend Dank an Dich, liebe Sabine!!!




Weil die Waage so toll ist, habe ich beschlossen, sie zu meinem Fundstück der Woche zu machen...Noch mehr tolle Fundstücke gibt es bei der lieben Miriam von "Kleine Wohnliebe" zu sehen! 


 

So Ihr Lieben...jetzt bin ich auch schon wieder weg!!! Ich wünsche Euch einen tollen Start in die Woche!

Allerliebste Grüße

Isa










Sonntag, 6. Juli 2014

Eine gelungene Überraschung :)

Hallo Ihr Lieben, 


gestern erreichte mich ein kleines Päckchen. Zuerst wunderte ich mich, weil ich gar keine offenen Bestellungen mehr hatte, als ich aber dann den Absender sah, wich die Verwunderung und Vorfreude stieg in mir auf!

Das Päckchen war von der lieben Martina von Vanderfield...ich hatte kürzlich über diesen wirklich tollen Dawanda-Shop gebloggt. 

Rasch machte ich mich daran, das Überraschungspaket zu öffnen und zum Vorschein kamen unglaublich tolle Deko-Schätzchen...Noch dazu oberlieb verpackt...meine Freude war wirklich riesengroß...ich hatte das gar nicht erwartet...Tausend Dank, liebste Martina, auch nochmal auf diesem Wege!!!








Ein tolles altes französisches Madeleineförmchen, ein kleiner alter Schlüssel, ein altes Notenblatt und ein dazu passender alter Text!

Da habe ich mich doch gleich mit Freude ans Dekorieren gemacht. Die Madeleineform hat einen tollen Platz neben dem alten Geschirr auf dem kleinen shabby Schränkchen in der Küche gefunden. 




Ich finde die Kombination aus altem Blech/Zink und altem weißen Geschirr einfach super. Dazu noch der Kontrast zu den Bruchsteinen...das gefällt mir persönlich unheimlich gut. Da hat die liebe Martina genau meinen Geschmack getroffen.




Ein bissl Lavendel und ein Teelicht dazu...mehr braucht es gar nicht, um dieses alte shabby Förmchen in Szene zu setzen. Eine tolle einfache Deko! Wer es nachmachen möchte: Im Shop von Martina gibt es noch eine ähnliche alte Form...einfach bei Vanderfield reinschauen. (<-- ist hier verlinkt)





Für die anderen Deko-Schätzchen hat sich dieser Platz hier gefunden. 










Ich hatte ja über den Shop Martina gebloggt, weil ich total begeistert von der liebevollen Produktpräsentation, dem netten Kontakt hinsichtlich der Kaufabwicklung und der tollen Produktauswahl war/bin! Ich wollte Euch diesen tollen Shop nicht vorenthalten. Ich hatte dafür gar kein DANKESCHÖN in Form von Präsenten erwartet...trotzdem freue ich mich sehr über diese liebe Geste von Martina. 

Ich wünsche Euch allen einen super schönen Sonntag und für morgen einen guten und angenehmen Start in die neue Woche!

Lasst es Euch gut gehen und habt es fein!

Allerliebste Grüße

Isa

Freitag, 4. Juli 2014

Antike Puppen im Haus zur Geltung bringen ?!

Hallo Ihr Lieben, 


Ihr könnt Euer Glück kaum fassen diese Woche, oder???  Ich meine, weil ich mich schon zum 3. Mal melde! Sagt oder schreibt jetzt jaaa nichts falsches, sonst sind alle meine Illusionen dahin.

:)))

Diese Woche ist es etwas ruhiger als sonst und ich nutze die Zeit, daheim in Haus und Hof kreativ zu sein und mal ein paar ertrödelte Schätzchen ins rechte Licht zu rücken.

Ich habe schon vor einigen Monaten beim Trödeln ein wirkliches Schnäppchen gemacht. Eine wunderbare antike Puppe...meinen Hang zu antikem Spielzeug kann ich wohl kaum noch leugnen, oder? Wird immer größer die Sammlung.

Mann (also der Verkäufer) war sich nicht ganz sicher, ob es sogar eine von Sonnenberg ist...ist mir ja aber egal, ob die aus einem Markenhaus kommt, denn sie sah einfach allerliebst aus. 

Leider war sie splitterfaser-NACKT. Also habe ich im Internet ein altes Leinen-Leibchen, ein paar getrickte Schühchen und eine Leinen-Spitzenmütze ersteigert. Muss ja alles passen und man hat ja sonst nichts wichtigeres zu tun, gell?! Neee...zum Glück hat der Held nicht mitgekriegt, nach was ich da in den Internetauktionshäusern suche...der hätte mich wahrscheinlich echt einliefern lassen. Bei der Puppe hat er schon schräg geschaut...also Psssst!

Dann habe ich mich gefragt, wohin mit dem Teil..ähhh...ich meine natürlich wohin mit der Püppi! Einfach so in die Vitrine setzen wollte ich nicht...so eine große Vitrine habe ich zudem auch gar nicht...und kaufen kann ich mir aufgrund von Platzmangel auch grad keine (leider, hihi).

Was also tun, wenn man ein echt tolles antikes Deko-Stück ergattert hat und dann nicht weiß, wie man es in Szene setzen soll...RUMPROBIEREN...das ist die Lösung...was sonst?!

Hab ich dann auch gemacht und heraus kamen wirklich hübsche Arragements...

Hier mein absoluter Favorit. Das löst auch gleich das Problem "wohin mit meinem Emaille-Sammelsurium" :))) Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, wie ich das liebe! 



Sieht das nicht allerliebst aus? 
Ich bin hin und weg und kann mich gar nicht satt sehen. 

So lass ich das auch!!!

Vorher sind diese Kreationen noch entstanden, die zwar auch ganz nett sind, aber mich lange nicht so begeistert haben, wie Variante 1 hier!

Ich hab ja schon mal über meinen supi-coolen Rockabilly-Puppenwagen gebloggt...was liegt also näher, als das Püppi da rein zu setzen?!



 Ich meine, sieht ja auch gaaanz nett aus...
aber Variante 1 kann es einfach nicht toppen!


Natürlich gibt es ja auch noch den shabby antiken Kinderhochstuhl im Wohnzimmer, den bisher Hase Hermann besetze (sieht man im Header des Blogs)...aber ich dachte, "komm, teste ich mal aus", dann muss Hermann halt umziehen...wird ihn schon nicht umbringen.
 



Naja, sah auch o.k. aus. Inzwischen kennt Ihr mich ja aber und wisst, dass "o.k." keine Option ist. 

Am Ende konnte mich einfach nur Variante 1 überzeugen und ich beendete meine Puppenplatz-Suche schließlich (ehe der Held von der Arbeit nach Hause kam...dies sei aber nur am Rande bemerkt...was hätte der wohl gedacht, wenn er mich mit der Puppe auf dem Arm durch´s Haus hätte schleichen sehen...will ich mir gar nicht ausmahlen).

So, Ihr Lieben, das war es auch schon wieder...ich hoffe, alle die auch so eine antike Püppi haben, konnten sich hier ein paar Anregungen holen! 

Habt es fein und kommt gut ins Wochenende!

Allerliebste Grüße

Isa


Donnerstag, 3. Juli 2014

Holz-Schraubzwingen-Buchstütze ...was für ein Wort!?!

Hallo Ihr Lieben, 

da bin ich schon wieder...gut, gell?! Diese Woche schon zum  zweiten Mal! Ich besser mich und laufe wieder zu alter Form auf! 

Ich hoffe es geht Euch gut und Ihr freut Euch auch schon auf´s Wochenende..ist ja nicht mehr soooo lange hin!!!

Ich wollte Euch nur schnell eine sehr sehr coole Deko-Idee zeigen, die noch dazu oooobernützlich ist. 

Hier die Beschreibung und Anleitung in nur...jaaa nur ZWEI einfachen Schritten (unglaublich, gell?!)

Los geht´s...

Schritt 1:

Einfach im Internet oder in der eigenen Scheune nach einer alten Holzschraubzwinge suchen. Meine hat etwa 15 EUR inkl. Versand gekostet, was ich relativ preiswert finde...Ich wurde beim bekanntesten Internet-Auktionshaus fündig...nur mal so als TIPP am Rande :))) 

Schritt 2:

Dann schnell die allerliebsten Lieblingsbücher rauskramen und darin einspannen...


Fertig ist das ganze Arragement auch schon! 


Sieht doch super aus, oder? Könnte man natürlich noch verfeinern...Das Salz in der Suppe darf ja schließlich nicht fehlen. Eine Möglichkeit wäre, die Schraubzwinge weiß anzupinseln, um den Shabby Look noch zu verstärken. Das habe ich aber bei meinem Exemplar nicht über´s Herz gebracht...die Optik des alten Holzes finde ich viiieeel zu toll. 


Ich hab einfach noch einen uralten Hund aus dem Spielzeugfundus meiner Mama hinzugefügt.



 FERDISCH!!! ...wie man hier im schönen Rhoihesse sagt! 

:)))

Würde aber sicher auch mit einem Bund getrockneter Rosen super aussehen...Blumen und Lektüre...das ist ja eh ein oft verwendetes Deko-Duo im Shabby-Look.  Hmmm, leider habe ich gerade keine zur Hand...aber ich behalte das im Deko-Hinterkopf.

So, jetzt bin ich aber auch schon wieder weg. Passt auf Euch auf und habt es fein! Schööööne Rest-Woche für Euch!

Liebste Grüße

Isa