Freitag, 5. September 2014

Ein shabby Katzenhaus, das sich wunderbar in die Einrichtung einfügen lässt

Hallo ihr Lieben,

da bin ich wieder! Ehe ich mit meinem Beitrag für heute beginne, möchte ich noch schnell die vielen neuen Leser begrüßen, die es hier jetzt gibt. 

Herzlich Willkommen!!! Ich hoffe, Ihr fühlt Euch hier wohl!

Tausend Dank auch für die vielen lieben E-Mails und Kommentare in den letzten Tagen und Wochen! Ich freue mich immer riesig über jede/n einzelne/n.

Heute wollte ich Euch schnell etwas zeigen, dass meine Mutter und ich aus alten Nachtschränkchen meiner Oma gezaubert haben.

Ihr kennt ja sicher diese Kratzbäume und Katzenhäuser, die in diesem hässlichen beigfarbenen Plüschstoff überzogen sind. Meine Mutter wollte diesen nicht mehr im Haus stehen haben.

Da kamen wir auf die Idee, die Nachtschränkchen umzufunktionieren, die auf dem Speicher stehen.




Muttern hat dann noch schnell ein Tilda-Stoff-Kisschen genäht...




Schön ist es geworden, wie ich finde...
Eigenlob stinkt...ich weiß!!! 

Trotzdem muss ich meine Mam und mich mal loben...*grins*

Der Kater meiner Eltern (der hübsche Leo) hat es dann erprobt. 


??? Hmmm, was steht denn da bei uns in der Küche rum??? 



 Mal vorsichtig ranpierschen...



...und reinschnuppern...



...scheint o.k. zu sein...also ganz rein...


Wer drin ist, kann dann auch rausschauen!!!


Es hat nicht nur die Katzen im Haus interessiert...



 Hündin Tammi hat es auch gleich getestet...



Ich deute diesen Blick mal als Zustimmung zur Tauglichkeit! 
:)))


Eines dieser Katzen-Häuser ist übrig. 




So Ihr Lieben, nächste Woche gibt es dann noch Bilder von der fertigen Dusche! 

Jetzt wünsche ich Euch aber erstmal ein tolles Wochenende!

Liebste Grüße

Isa

Kommentare:

  1. Hallo Isa .......geniale Idee!!!!! Ich hab das gleiche Kästchen..... müsste nur ein größeres Loch schneiden...... damit mein Mopsi reinpasst *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isa!

    Mir gefällt es auch! :-)
    Selbstgemachte Katzenbehausungen und auch Bäume sind klasse.
    Tammi bräuchte dann aber eine andere Kopfform als Ausschnitt...:-) .

    Ganz liebe Grüße, und eine schöne Zeit!

    Trix

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Isa ...
    Tolle Idee ... Leider habe ich keine Katzen , und unser Hund würde nicht reinpassen ....;)
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Isa,
    ein tolles Schränckchen. Sowas in der Art habe ich schon ein paar mal im Internet gesehen und dachte immer wenn mal Mietze dann mit so einem Häuschen!!!!! Katzen lieben es irgendwo hinein zu krabbeln und sich dort einzurollen, also ist das doch ideal.
    Eigenlob stinkt nicht immer ;0) ich rieche nichts!
    Herzliche Grüße
    Danii

    AntwortenLöschen
  5. Ach sieht das herrlich aus, wie die Katze da rausschaut. Das ist ein wunderbares Katzenplätzchen. Habt ihr superschön hingekriegt.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Wow Isa, was für eine tolle Idee.
    Ich finde diese Kratzbäume so hässlich und kann gar nicht verstehen, wie man sich die freiwillig in die Wohnung stellen kann.
    Aber Euren Schrank finde ich einfach nur tollsuperschön!!!
    Und das er angenommen wird ist doch schön.
    Schade, dass ich keine Tiere habe...schnief.
    Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Isa,
    das ist der Oberhammer, aber anscheinend schon vergriffen oder???
    Ich finde es nimmer im Dawanda-Shop?
    Vermutlich bin ich leider zu spät, muss ich wohl selber machen oder bekommst du noch mal eins hin?
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Resi (Tatjana 😃),

      Danke für Deinen lieben Besuch auf meinem Blog und das Interesse am Katzenhaus! Ich könnte Ende November eins liefern! Hab das gleiche Nachttischen nochmal da und könnte es nach meinem Urlaub fertigstellen! Ich stelle es gerne bei Dawanda gleich nochmal ein, dann kannst Du es dort kaufen und ich fertige es dir bis etwa 20. November an!

      Ganz lieben Gruß

      Isabell

      Löschen