Donnerstag, 4. April 2013

Die Drachengeschichte...wenn doch nur alles im Leben so einfach wäre...

Ich habe hier einmal etwas, dass nichts mit SHABBY CHIC und EINRICHTEN zu tun hat...etwas zum Schmunzeln...

Ich gebe seit knapp zwei Jahren Kurse für kreatives Schreiben für Erwachsene und Kinder. In den Kinderschreibkursen geht es weniger um Satzbau, das Einhalten der richtigen Zeitformen oder perfekte Sätze, sondern darum, spielerisch und kreativ Texte aufs Papier zu bringen...

Heute Nachmittag hatte ich eine Kursrunde mit der kleinen Maxima. Sie kommt im Sommer in die 5. Klasse...

Anbei die Geschichte, die dabei herauskam...Ich finde sie niedlich und musste darüber SCHMUNZELN...

Die Aufgabe bestand darin, eine Phantasiegeschichte zu Ende zu schreiben...Dabei galt es zu entscheiden, ob der Drache, um den es in der Geschichte geht, FREUND oder FEIND sein soll...


***


Meine Drachengeschichte

Vor mehr als 1000 Jahren passierten im Dorf namens "Kulata" schreckliche Dinge. Viele Kühe starben auf den Feldern und hunderte Schafe verschwanden einfach spurlos. "Wulla", der mutigste Mann im Dorf, machte sich auf den Weg das Geheimnis zu lüften. Doch was er hoch oben auf den Bergen erblickte, wagte er kaum auszusprechen: ein Drache! 

Fortsetzung des Textes durch Maxima:

Wulla klettert hoch auf den Beg und möchte mit dem Drachen reden. Er soll aufhören die Kühe und Schafe der Bauern zu fressen. Wulla möchte dem Drachen etwas vorschlagen: Er bekommt pro Woche eine Kuh von den Bauern aus dem Dorf, wenn er dafür aufhört jeden Tag Kühe und Schafe zu töten. 

(Kleine Anmerkung von mir: Das klingt nach einem Plan, oder?)

Als Wulla nach dem Klettern vor dem Drachen steht macht er sich vor Angst fast in die Hose. Der Drache ist viel größer als Wulla dachte und fragt Wulla laut: "Was willst Du von mir?" Dabei klingt der Drache böse. Wulla erklärt seinen Vorschlag. Der Drache überlegt einen Moment, dann sagt er aber doch "Ja" zu Wullas Idee. Wulla und der Drache sagen noch "Tschüss" zueinander und Wulla geht dann wieder nach Hause. 

Er ist froh, dass der Drache so nett war. 



***


Ist das nicht süß? Ich liebe die Geschichte...Wenn jeder Konflikt mit einem "Drachen" im Leben so einfach zu klären wäre, dann wäre die Welt doch mehr als in Ordnung, oder? 

:)




Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Geschichte
    LG♥Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris, schön von Dir zu hören....vielen Dank für den lieben Kommentar! :)

    Liebe Grüße

    Isa

    AntwortenLöschen