Mittwoch, 10. April 2013

Gäste-WC umdekoriert...

Hallo Zusammen, 

da bin ich schon wieder...bei dem trüben Wetter heute (es regnet fast schon wieder durchgängig den ganzen Tag) habe ich Indoor ein wenig gewerkelt. Ich habe im Gäste-WC neue Bilder aufgehängt und ein wenig Dekoration neu arrangiert. 








Dieses Bild habe ich neulich beim Stöbern durch einen Antik-Trödel-Laden entdeckt. Ich war schon länger auf der Suche nach diesem Motiv und habe mich riesig gefreut, dass ich fündig geworden bin. Die Vintage-Optik ist der Hammer, finde ich!




Diese "kleine Lady" ist meine Mama... Bisher hatte ich es in einem kleinen Rahmen. Die Auflösung war trotz des Einscannes so gut, dass ich es in DIN A4 drucken und endlich mal standesmäß einrahmen konnte. Ich liebe dieses Bild und es kam in 9 x 13 cm einfach nicht so richtig zur Geltung...

Ich habe ein wenig alte Spitze anstelle eines Passepartouts verwendet..passt irgendwie gut zum Stil des Rahmens und des Fotos...




Die Rosen sind aus Papier und ich habe sie mal ganz günstig in der Floristikabteilung einer Fundgrube erstanden...Ich finde sie immer noch super schön und sie passen einfach perfekt in die antikisierte Vase...Deshalb wurde hier heute auch nichts verändert...















Auf dem alten Schränkchen in der Ecke neben dem WC, wurden ein paar alte Deko-Objekte aus dem Schrank gezaubert und neu arrangiert. 





Die Seife und das Schälchen dazu hat mir mein bester Freund Michael zu Weihnachten geschenkt...Ich nutze oft Seifen als Dekoration...Sie verbreiten nicht nur einen angenehmen Geruch, sondern sehen echt nett aus, wie ich finde...





Auch Kerzen verziere ich gerne...z. B. mit alten Anhängern, die sich so in meinem Schmuckkasten tummeln...Manche Anhänger kriegt man über die Jahre geschenkt, möchte sie aber nicht mehr tragen...Zum Wegwerfen sind sie jedoch auch zu schade...daher dekoriere ich sie einfach an Kerzen. Mit ein wenig Paketschnur oder Bändern, sieht das echt schön aus...





Das Schränkchen ist ein Scheunenfund. Bekannte von uns haben eine alte Hofreite gekauft und in der Scheune stand dieses Schränkchen. Es war dunkelgrün und mit Lack regelrecht zugekleistert. Susi wollte das Teil damals im Sperrmüll entsorgen. Wer mich kennt weiß: Das konnte ich natürlich nicht zulassen. Ich habe es daheim mühselig vom Lack befreit und aufbereitet. Heute sieht es echt nett aus und mit den peppigen Griffen ist es ein echter Hingucker geworden. Besonders schön finde ich auch die Holzwurmlöcher...Sie zeugen vom Alter des Schränkchens und ich habe darauf verzichtet, sie mit Holzkitt verschwinden zu lassen. 






In diesem kleinen Wäschekorb sammle ich immer die Geschirrhandtücher, die gewaschen werden müssen...Ich finde ihn echt süß und deshalb durfe er auch bleiben, wo er ist!








So Ihr Lieben, jetzt muss ich mich aber um das Abendessen kümmern...

Ich wünsche Euch einen schönen Abend...bis ganz bald...

Eure

Isa


Kommentare:

  1. Liebe Isa,
    was für ein wundervolles Gäste-Wc, ganz besonders gefällt mir daran, dass man ganz genau erkennt wieviel Liebe darin steckt ;o)!Es gibt soviele liebevolle Details, superschön!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isa,
    da komme ich dich doch gleich mal auf deinen Blog besuchen. Sehr schön hast du es hier. Das Foto von deiner Mama finde ich mit der Spitze verziert ganz toll.
    Auch das alte Schränkchen finde ich wunderbar. Die Knäufe gefallen mir besonders gut.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra, liebe Claudia,

    ich freue mich sehr, dass Ihr meinen Blog besucht...Vielen lieben Dank auch für die netten und positiven Feedbacks zu meinem Gäste-WC...Freue mich riesig drüber, das zu lesen! :)

    Bis bald, Eure Isa

    AntwortenLöschen
  5. Meine liebe Isa,
    bin immer noch am stöbern auf deinem Blogg wie du siehst.
    Auch ich liebe das Bild der Sixtinischen Madonna (auch wenn es nur ein Ausschnitt ist). Wenn du meinen Blogg verfolgt hast, weißt du sicher auch das die Galerie Alte Meister in Dresden mein zweites zu Hause war. Da habe ich diese Schönheit stundenlang im Original betrachten können und war von der Intensivität der Farben nach so vielen Jahrhunderten begeistert. Das Gemälde von Raffael ist 500 Jahre alt und eines der bedeutensten Bildern der Hochrenaissance, entstanden ist es in Rom. Wenn du einmal in Dresden sein solltest, besuche die Sixtina stell dich vor sie, dann und nur dann kannst du erfassen was auf diesem Bild wirklich geschieht, "eine Mutter trägt ihr Kind zur Welt" es schildert eine ganz und gar menschlich elementare Situation.
    Nu aber genug zur Sixtina, dass klingt ja schon wie Oberlehrer, ich bitte dies zu entschuldigen....aber dieses Bild berührt und begleitet mich schon so viele Jahre und immer wenn ich in Dresden bin, statte ich MEINER Madonna einen Besuch ab. Seit vergangenem Jahr hat sie auch einen neuen Platz in der Galerie bekommen und ich finde sie ist seit dem noch SCHÖNER geworden!
    Knutschknuddeligegrüße
    Deine Anke

    AntwortenLöschen